30.03.2021 | Deutschland Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer: Das gilt ab sofort für Flugreisen

Bei der Einreise oder Rückkehr nach Deutschland mit dem Flugzeug ist ab sofort ein negativer Corona-Test notwendig. Ansonsten muss die Fluggesellschaft euch im Abflugland in Quarantäne schicken.

Foto: Marijan Murat/dpa

Wer ab sofort mit dem Flugzeug nach Deutschland einreisen will, benötigt einen negativen Corona-Test. Ansonsten darf der Fluggast gar nicht erst mitfliegen. Mit dieser generellen Testpflicht für alle Flugreisen versucht Deutschland die Corona-Pandemie einzudämmen.

Diese neue Regelung gilt vorerst bis einschließlich 12. Mai und dient als Vorsichtsmaßnahme. Ein Grund für die beschlossene Regelung könnte das Reizthema gewesen sein, dass tausende deutsche Urlauber nach Mallorca geflogen sind, nachdem hier die Reisewarnung aufgehoben wurde. Die neue Regelung beschränkt sich aber nicht nur auf Mallorca, sondern gilt für Flugreisen im Allgemeinen. 

Wer muss sich testen lassen?

Jeder, der mit dem Flugzeug nach Deutschland einreist, unterliegt der Testpflicht. Der Corona-Test muss entweder ein PCR-Labortest oder ein Corona-Schnelltest sein und muss schriftlich auf Papier oder in digitaler Form vor Abflug vorgelegt werden. Auf dem Testergebnis muss der Testzeitpunkt und die Art des Testes notiert sein. Der Abstrich darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland gemacht werden. 

Wer muss den Test bezahlen?

Die Kosten für den Test muss der Flugreisende bezahlen. Um den Test sollten sich die Passagiere frühzeitig vor Abflug kümmern, höchstens aber 48 Stunden davor, da viele Airlines nur begrenzte Testkapazitäten haben. 

Was passiert, wenn ich kein negatives Testergebnis vorlegen kann?

Passagiere, die kein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können, dürfen nicht in die Maschine einsteigen. Eine Ausnahme gilt für Crewmitglieder und Kinder bis fünf Jahre. Fällt der Test positiv aus oder man weigert sich einen Test zu machen, muss der betreffende Fluggast nach den örtlichen Vorschriften in Quarantäne. Die Kosten dafür muss der Fluggast selbst tragen. Die Airlines können die Fluggäste aber nicht zu Corona-Tests zwingen.

Wer kontrolliert das Testergebnis?

Die Fluggesellschaften sind angewiesen, die Corona-Tests vor Einstieg in das Flugzeug zu kontrollieren. Möglich sind auch Kontrollen der Bundespolizei oder der Gesundheitsämter bei der Ankunft am Flughafen in Deutschland. 

Sind Auslandsreisen jetzt verboten?

Ursprünglich hatte die Bundesregierung in Erwägung gezogen, Reisen in beliebte Urlaubsgebiete im Ausland vorübergehend zu unterbinden. Ein solche rechtliche Regelung ist derzeit aber nicht geplant. Trotzdem gilt weiterhin der Appell, nicht notwendige touristische Reisen zu unterlassen.