30.07.2021 | Deutschland Jetzt offiziell: Das sind die neuen Einreisebestimmungen ab Sonntag

Jetzt ist es offiziell: Ab Sonntag gelten für ganz Deutschland neue Einreiseregeln. Was das für die Urlauber bedeutet, erfahrt ihr hier.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Seit Tagen wird es diskutiert, jetzt steht es aber fest: Deutschland bekommt strengere Einreiseregeln. Damit soll einer nächsten Corona-Welle vorgebeugt werden. Zusätzlich gibt es Änderungen bei der Risiko-Einstufung anderer Länder. Das "einfache" Risikogebiet gibt es dann nicht mehr. Stattdessen können Länder nur noch als "Hochrisiko-" oder "Virusvariantengebiet" eingestuft werden.

Das sind die neuen Regeln

Ab dem 01. August braucht jede Person ab 12 Jahren, die nach Deutschland reisen möchte, einen negativen Test oder Nachweise über eine vollständige Impfung bzw. Genesung. Diese Regelung gilt unabhängig davon, aus welchem Land man einreist. Kontrolliert wird stichprobenartig an der Grenze. 

Sonderregelungen

Für Grenzpendler und kürzere Reisen im Grenzverkehr soll es Sonderregelungen geben. Sie sind von der Testpflicht ausgenommen, solange sie entsprechende Bescheinigungen von bspw. der Arbeit oder der Uni vorlegen können.

Quarantäne

Wer aus Hochinzidenzgebieten wie zum Beispiel Spanien zurückreist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Nach fünf Tagen kann diese mit einem weiteren negativen Test frühzeitig beenden. Geimpfte oder Genesene müssen nicht in Quarantäne und brauchen keinen Test.

Nach der Rückreise aus einem Virusvariantengebiet müssen alle, auch Menschen mit Impfung oder Genesung, für 14 Tage in Quarantäne. Diese kann dann auch nicht frühzeitig beendet werden.

Das könnte dich auch interessieren: