24.11.2020 | Deutschland Länder-Einigung: Noch weniger Kontakte, Weihnachten etwas lockern, Lockdown verlängern

Morgen, am Mittwoch, den 25.11., treffen sich die Länder mit Kanzlerin Merkel um die neuen Corona-Regeln zu beschließen. Die Ministerpräsidenten haben sich schon vorab auf folgende Regeln geeinigt, die dann morgen mit der Kanzlerin beschlossen werden sollen.

Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Auf folgende neue Corona-Regeln haben sich die Länder vorab geeinigt: 

  • der Teil-Lockdown soll bis 20. Dezember verlängert werden. Gastro und Freizeitbetriebe bleiben damit weiterhin geschlossen
  •  Kontaktbeschränkungen sollen ab dem 1. Dezember verschärft werden. Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf maximal fünf Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.
  • Erleichterungen über die Feiertage: Im Zeitraum vom 23. Dezember bis 1. Januar können Treffen bis maximal zehn Personen aus mehreren Haushalten ermöglicht werden. Kinder bis 14 Jahren sind hiervon ausgenommen
    • Bundesbürger sollen sich vor den Weihnachtsfeiertagen in eine möglichst mehrtägige häusliche Selbstquarantäne begeben
  • Silvesterfeuerwerk auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen zwar zu untersagen, um größere Gruppenbildungen zu vermeiden, allerdings kein Verkaufsverbot auszusprechen.