29.07.2020 | Deutschland Mehr Kindergeld und höherer Freibetrag: Das ändert sich für Familien

Familien können sich ab dem kommenden Jahr auf mehr Kindergeld freuen. Auch die Steuerzahler werden bei der Einkommenssteuer entlastet.

Foto: Jens Büttner/ZB/dpa

Das monatliche Kindergeld soll im kommenden Jahr um monatlich 15 Euro steigen. Das ist ein zentraler Baustein des sogenannten Familienentlastungsgesetzes, welches das Kabinett am Mittwoch auf den Weg gebracht hat. 

Kinderfreibetrag steigt

Zudem sollen Familien steuerlich entlastet werden. Demnach steigt der Kinderfreibetrag um etwas mehr als 500 Euro auf 8388 Euro. Bei der Einkommenssteuer werden dann das gezahlte Kindergeld und die Steuerersparnis durch den Kinderfreibetrag so miteinander verrechnet, dass jeweils das Beste für den Steuerpflichtigen herauskommt.

Entlastung für Steuerzahler

Auch Steuerzahler im Allgemeinen sollen bei der Einkommensteuer entlastet werden. So steigt der Grundfreibetrag, auf den keine Steuern gezahlt werden müssen, ab dem kommenden Jahr von 9408 Euro auf 9696 Euro. Auch die Grenze zum Spitzensteuersatz von 42 Prozent steigt demnach im kommenden Jahr von 57 052 Euro auf ein Jahreseinkommen von 57 919 Euro.

Alle Änderungen müssen jetzt noch von Bundestag und Bundesrat genehmigt werden. Dies dürfte aber nur noch eine Formsache sein.