17.06.2020 | Deutschland Ministerpräsidentenkonferenz: Verbot von Großveranstaltungen verlängert

Das Verbot von Großveranstaltungen wurde verlängert - das beschlossen die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer gemeinsam mit Bundeskanzlerin Merkel. Um ganze zwei Monate soll das Verbot nach hinten verlagert werden - auf Ende Oktober!

Beim Treffen der 16 Ministerpräsidenten und Bundeskanzerlin Angela Merkel am 17.06.2020 wurde die bereits vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder angekündigte Verlängerung des Verbotes von Großveranstaltungen nun auch offiziell beschlossen. Dies wurde vorab aus Verhandlungskreisen bekannt.

Die Bundesländer einigten sich wohl mit dem Bund darauf, das bestehende Verbot um zwei Monate bis zum 31.10.2020 zu verlängern. Hintergrund der Entscheidung ist laut Markus Söder, dass es den Berhörden bei Großveranstaltungen kaum möglich sei, potentielle Infektionsketten nachverfolgen zu können. Eine mögliche zweite Welle im Herbst 2020 könnte durch unvorsichtiges Vorgehen darüber hinaus mehr befeuert als vermieden werden. 

Ob Großveranstaltungen mit Blick auf die im November startende Karnevalssaison dann wieder möglich sein werden ist jetzt wohl noch nicht abschätzbar. Die Debatte um ein Verbot bis zum Ende des Jahres steht allerdings im Raum. 

Mehr dazu: