11.01.2019 | Deutschland Polizei veröffentlicht Video von Angriff auf AfD-Politiker

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Landesparteichef Frank Magnitz hat die Polizei jetzt das Video aus einer Überwachungskamera veröffentlicht. Der Bundestagsabgeordnete war am Montagabend in Bremen von hinten angegriffen worden. Die Polizei hofft mit den Aufnahmen Zeugen zu finden.

Die Ermittler haben sich in diesem Fall für eine Öffentlichkeitsfahndung entschieden und Videomaterial veröffentlicht. Im Video ist zu sehen wie AfD-Landesparteichef Magnitz von hinten angegriffen wird und zu Boden geht - dann flüchten die vermummten Männer sofort. Die Polizei hofft mit den Aufnahmen Zeugen zu finden!

Magnitz kam nach dem Angriff mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus - hat sich aber nach zwei Tagen selbst entlassen. Die AfD spricht von einem feigen hinterlistigen Attentat.

Magnitz war der Polizei zufolge am Montagabend in Bremen von hinten von einem Mann angesprungen worden. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Partei blieb bei ihrer Darstellung, dass Magnitz mit einem Gegenstand wie einem Kantholz geschlagen worden sei, obwohl das laut Staatsanwaltschaft durch Videoaufnahmen von der Tat widerlegt ist.

Das Kantholz wurde laut AfD von Handwerkern erwähnt, die Magnitz fanden und die Polizei alarmierten. Dass dies so gewesen sein könnte, schloss auch die Staatsanwaltschaft nicht aus. Allerdings hätten die Handwerker mit dem Rücken zum Tatort gestanden. «Sie haben die Tat nicht gesehen», sagte der Sprecher der Behörde, Frank Passade. Er stellte die Möglichkeit in Aussicht, dass Magnitz als Geschädigter sich das Video anschauen kann.

Zeugen gesucht!

Polizei und Staatsanwaltschaft fragen: „Wer kann Hinweise auf die Täter geben?“ Der Kriminaldauerdienst ist unter 0421 362 3888 erreichbar. Für Hinweise die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, lobt die Staatsanwaltschaft Bremen eine Belohnung von 3000 Euro aus.

Die Polizei Bremen bietet weiterhin die Möglichkeit, Bilder und Videos über das Hinweisportal hochzuladen.