21.07.2021 | Deutschland Steigende Corona-Zahlen: Lehrerverband warnt vor vierter Welle

Der Deutsche Lehrerverband rechnet mit neuen Einschränkungen im kommenden Schuljahr und ruft die Politik zur Ehrlichkeit auf. Was genau das bedeutet, erfahrt ihr hier.

Foto: Matthias Balk /dpa

Bei uns in Bayern gehen die Sommerferien nächste Woche los. Die Diskussionen um das nächste von Corona geprägte Schuljahr laufen allerdings jetzt schon auf Hochtouren. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Heinz-Peter Meidinger hat die Politik nun zur Ehrlichkeit aufgerufen.

Er erwarte große Einschränkungen im kommenden Schuljahr wegen Corona, so Meidinger in einem Interview mit der „Welt“. Niemand könne eine enorme vierte Welle ausschließen. Wer jetzt verspreche, dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall vollständigen Präsenzunterricht geben würde, begebe sich auf dünnes Eis, so Meidinger weiter. Präsenzunterricht um jeden Preis bedeute, die Durchseuchung der Schulen in Kauf zu nehmen.

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hatte sich zuvor optimistisch geäußert. Sie sei "zuversichtlich, dass diesen Herbst die Schulen grundsätzlich offen gehalten werden können", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Das könnte dich auch interessieren: