22.06.2021 | Deutschland Krankschreiben am Telefon: So lange ist das noch möglich

Nur das Telefon muss in die Hand genommen werden, um sich bei einer Erkältung für bis zu sieben Tage krank schreiben zu lassen. Diese Sonderregelung wurde schon seit März 2020 immer wieder verlängert, nun gilt sie weiterhin bis Ende September. Was ihr dazu wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Foto: Patrick Pleul/zb/dpa

Die Krankschreibung per Telefon wurde erneut verlängert. Bis mindestens 30. September soll es  möglich sein, eine Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit von der jeweiligen Ärztin per Telefon zu bekommen. Das gilt für alle Arten von Atemwegserkrankungen und Infekten. 

Was zu beachten ist

Das gilt nur für eine erstmalige Krankschreibung von bis zu sieben Kalendertagen. Für alle Beschwerden die länger anhalten, können niedergelassene Ärzte aber eine Folgebescheinigung ebenfalls telefonisch ausstellen.

Wieso wurde die Sonderregelung trotz sinkender Inzidenzwerten verlängert?

Die Verlängerung der Regelung beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) trotz sinkender Corona-Zahlen. Es soll weiterhin dazu beitragen, die Praxen zu entlasten und Arzt-Patienten-Kontakt zu verringern.