11.01.2022 | Deutschland Wer gilt aktuell in Bayern als geboostert?

In vielen Bereichen gilt im Freistaat aktuell die 2G-Plus-Regelung. Hier brauchen nur Geboosterte keinen negativen Test vorweisen. Doch wer gilt in Bayern alles als geboostert?

Foto: kfuhlert pixabay

Wer in Bayern ins Kino, Fitnessstudio oder ins Schwimmbad gehen will, der braucht fast überall einen tagesaktuellen Schnelltest - es sei denn: man ist geboostert. Aber wann gilt man als geboostert? Wir haben für euch alle Möglichkeiten zusammengefasst.

Als geboostert gilt man, wenn man: 
  • eine Auffrischungsimpfung bekommen hat (dies ist der Fall bei: geimpft - geimpft - geimpft; und bei: genesen - geimpft - geimpft); der Booster-Status gilt in Bayern schon ab dem Tag der Auffrischungsimpfung
  • vollständig geimpft ist, sich dann mit Corona infiziert hat und wieder genesen ist (geimpft - geimpft - genesen)
Sonderfall Johnson & Johnson

Um mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson als geboostert zu gelten, sind drei Impfdosen nötig. Obwohl man bisher nach der ersten Dosis mit J&J schon als vollständig geimpft galt, beruft sich der Freistaat auf das Bundesgesundheitsministerium und erteilt den Impfstatus geboostert nur nach der dritten Dosis.