25.10.2021 | Nachrichten Ein einziger Stich in die Brust: Polizei fasst Tatverdächtigen nach Mord an 14-Jähriger

Der Tatverdächtige im Mordfall einer 14-Jährigen in München-Bogenhausen ist gefasst. Mit einer Hundertschaft hatte die Polizei seit Sonntagmorgen nach dem 17-Jährigen Ex-Freund gefahndet - mit Erfolg.

Foto: Peter Kneffel/dpa

+ + + UPDATE, 14:17 Uhr + + + 

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die in München getötete 14-Jährige im Schlaf umgebracht wurde. 

«Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus und von dem Mordmerkmal der Heimtücke»,
Juliane Grotz, Polizeisprecherin

Das Mädchen sei arg- und wehrlos gewesen, die Todesursache ein einziger Stich in die Brust.

Der 17-Jährige, der im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt am Montagmorgen am Bahnhof Pasing widerstandslos festgenommen wurde, war nach Polizeiangaben schon seit einigen Monaten mit der Schülerin befreundet und habe regelmäßig in der Wohnung der Familie übernachtet - so auch in der Tatnacht.

Das Mädchen und der Jugendliche seien am Samstagabend zusammen in ihr Zimmer gegangen. Am nächsten Morgen habe die Mutter der 14-Jährigen ihre Tochter dann tot im Bett gefunden. Das Mädchen soll zwischen 4 und 6 Uhr am frühen Morgen getötet worden sein.

Das war passiert: 

Der Mord an einer 14-Jährigen in München-Bogenhausen hatte am Sonntagvormittag Entsetzen in der Landeshauptstadt ausgelöst. Dabei soll das Mädchen mit mehreren Stichen in den Oberkörper getötet worden sein. Ihre eigene Mutter hatte die Schülerin tot im Dachgeschoss des Elternhauses gefunden. 

Seitdem hatte die Münchner Polizei mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Täter und der Tatwaffe gefahndet. Mit einer Hundertschaft durchkämmten die Beamten den Münchner Osten - mit Erfolg! 

Laut Polizei wurde jetzt ein 17-Jähriger an einem Bahnhof im Münchner Stadtgebiet festgenommen, ob es sich dabei um den Ex-Freund der 14-Jährigen handelt, ist noch unklar. Die Beamten gehen aktuell von einer Beziehungstat aus. 

Rettungskräfte hatten noch vergeblich versucht, das Mädchen zu reanimieren. Jetzt soll die Leiche der 14-Jährigen obduziert werden. 

L