02.03.2021 | Nachrichten Sollte die Impfreihenfolge geändert werden? Söders Vorschlag sorgt für Wirbel

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert, das Impfkonzept anzupassen. Unter anderem deshalb, weil immer mehr Impfstoff von AstraZeneca ungenutzt auf der Strecke bleibt. Doch sein Vorstoß sorgt für massive Kritik.

Foto: Peter Knefffel/dpa

Bayerns Ministerpräsident Söder will beim Impfen aufs Tempo drücken und fordert die schnelle Verimpfung des AstraZeneca-Impfstoffs

"Keine Impfdose soll in Deutschland länger liegen bleiben!“ 
Ministerpräsident Markus Söder 

Wenn spätestens im April genügend Impfstoff vorhanden ist, sei es laut Söder nötig, das bisherige Impfkonzept anzupassen. Vom Bund erhofft sich Söder ein komplett neues Konzept. Der AstraZeneca-Impfstoff solle neben den Impfzentren auch von Hausärzten, Betriebsärzten und Schulärzten verabreicht werden.

Massive Kritik aus Reihen der Regierung

Von Seiten der Regierung gibt es für Söders Vorstoß massive Kritik. Wie BILD berichtet, sollen sich Kanzlerin und Gesundheitsminister Spahn gegen eine Änderung der Impfreihenfolge ausgesprochen haben.

Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält es für falsch, AstraZeneca für die breite Masse zugänglich zu machen. Seiner Ansicht nach gebe es noch genügend andere Personengruppen, die eine Impfdosis dringender benötigen würden.

Das Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" widerstrebt auch NRW-Ministerpräsident Laschet. Auch er findet, dass die Impfreihenfolge beibehalten werden sollte.

Söder: Mehr Impfstoff in die Hotspot-Regionen bringen!

Erst einmal müssten es aber genug Impfdosen in die kritischen Grenzregionen in Bayern und Sachsen schaffen. Vor allen in Richtung Tschechien sind die Inzidenzen noch immer stark erhöht. Um das Problem gemeinsam zu lösen, hatten sich Söder und der sächsische Ministerpräsident Kretschmer zusammengetan und eine "Covd19-Allianz" gegründet.

Unter anderem ein Punkt des gemeinsamen Zehn-Punkte-Plans: In den stark betroffenen Gebieten soll künftig mit mehr Impfdosen schneller gegen das Virus immunisiert werden.

Das könnte euch auch interessieren: