Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Deutsche Basketballerinnen schaffen Olympia-Qualifikation

Den deutschen Basketballerinnen gelingt die große Überraschung. Erstmals sind sie bei Olympia dabei. Zum Ende des Qualifikationsturniers muss die Auswahl nochmal zittern.

Satou Sabally Axel Heimken/dpa

Belém (dpa) - Die deutschen Basketballerinnen haben sich erstmals für Olympia qualifiziert. Das Team von Bundestrainerin Lisa Thomaidis setzte sich im brasilianischen Belém im dritten und letzten Spiel der Qualifikation mit 73:71 (39:35) gegen die Gastgeberinnen durch. Damit buchte die Auswahl des Deutschen Basketball Bunds überraschend das Ticket für die Sommerspiele in Paris, auch die Männer um Dennis Schröder sind als Weltmeister bei Olympia dabei.

Nach dem klaren 52:85 gegen Topfavorit Australien kehrten die dabei angeschlagen fehlenden WNBA-Profis Satou und Nyara Sabally zurück. Leonie Fiebich mit 22 Punkten und Satou Sabally mit 20 Zählern ragten als beste Werferinnen bei einer insgesamt starken Leistung des deutschen Teams heraus.

Die Gäste erwischten einen überragenden Start, lagen schnell mit 11:0 vorn und führten über weite Strecken des Spiels. Doch im letzten Viertel kamen die Brasilianerinnen immer besser auf, erarbeiteten sich einen Vier-Punkte-Vorsprung. Eine Niederlage mit sieben Punkten Unterschied hätte sich die DBB-Auswahl für die Olympia-Qualifikation erlauben dürfen.

Doch darauf ließ es das Team der Kanadierin Thomaidis nicht ankommen. Spätestens mit dem Korbleger von Satou Sabally zum 67:67 knapp eine Minute vor Ende war das Paris-Ticket gesichert. Ausgelassen feierte die DBB-Auswahl den Erfolg auf dem Parkett und posierte hinter einem übergroßen Boardingpass für ein Gruppenfoto. Den Grundstein hatte Deutschland mit dem unerwarteten Sieg gegen Serbien zu Beginn des Olympia-Qualifikationsturniers gelegt.

© dpa-infocom, dpa:240212-99-955691/3

Das könnte dich auch interessieren