05.08.2009 | Sport HSV-Rotation gegen Randers - Millionen-Stars dabei

Große Rotation gegen Randers: Nach dem komfortablen 4:0 in Dänemark bietet Trainer Bruno Labbadia im Rückspiel erstmals seine Millionen-Stars Marcus Berg und David Rozehnal auf.

HSV-Rotation gegen Randers - Millionen-Stars dabei
Marcus Berg steht im Rückspiel gegen Randers im Aufgebot des HSV.
Große Rotation gegen Randers: Nach dem komfortablen 4:0 in Dänemark bietet Trainer Bruno Labbadia im Rückspiel erstmals seine Millionen-Stars Marcus Berg und David Rozehnal auf.

«Sie sind noch nicht bei 100 Prozent, aber sie brauchen auch Spielpraxis», sagte Labbadia, der einigen Stammspielern nach den 120 Pokal-Minuten bei Fortuna Düsseldorf eine Auszeit geben wird. Der schwedische Zehn-Millionen-Transfer Berg, der Top-Torschütze der U-21-EM war, ersetzt Stürmer Paolo Guerrero, der sich in Düsseldorf das Knie prellte. Der Peruaner wird erst zum Bundesliga-Auftakt in Freiburg wieder dabei sein.

4,9-Millionen-Einkauf Rozehnal wird gegen den FC Randers wohl Jerome Boateng ersetzen, der nach kurzer Vorbereitung als U-21-Europameister eine Pause gebrauchen könnte. Freiwillig wird Boateng den Platz in der Innenverteidigung auf lange Sicht allerdings nicht räumen, denn das ist auch seine Position, auf der er für Deutschland glänzte. «Wir nehmen die Partie nicht auf die leichte Schulter, aber sie eröffnet uns Optionen in dem engen Terminkalender», erklärte Labbadia, der auch den Niederländer Romeo Castelen nach zwei Knie- Operationen erstmals von Beginn an bringen will.

Nach den Abwehrfehlern beim Sieg im Elfmeterschießen in Düsseldorf wird Labbadia verstärkt Wert auf die Laufwege nach hinten legen: «Gerade in unserem offensiv ausgerichteten System ist es so wichtig, die Grundordnung zu halten», betonte der Coach. «Das Rückspiel ist die beste Vorbereitung auf Freiburg», sagte Kapitän David Jarolim, der nach seiner Sperre im Pokal auf einen Einsatz brennt. Randers spielte nach zwei Niederlagen in der dänischen Superliga am Montag beim FC Nordsjælland zumindest schon einmal 2:2.

Hinter den Kulissen des HSV wird weiter an einer Nachfolge-Lösung für den ausgeschiedenen Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer gearbeitet. Der Aufsichtsrat beriet am 4. August über die Kandidaten Bernd Wehmeyer (HSV-Clubmanager), Stefan Reuter (früher 1860 München) und Oliver Kreuzer (Sportdirektor bei Sturm Graz). Der Personalausschuss des Gremiums soll den 43 Jahre alten ehemaligen Bayern-Profi Kreuzer favorisieren. Bis Mitte August soll eine Entscheidung fallen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV: Rost - Benjamin, Rozehnal, Mathijsen, Jansen - Castelen, Jarolim, Zé Roberto, Trochowski - Berg, Petric   

FC Randers: Ellegaard - Addy, Fenger, da Cruz, S. Pedersen - Beckmann, Damborg, Sane, Lorentzen, K. Pedersen - Berg

Schiedsrichter: Blom (Niederlande) (Quelle: Hamburg (dpa/lby))