18.05.2018 | Sport WM-Studie: Deutschland wird wieder Weltmeister 2018

Auch die Schweizer Großbank UBS ist im Fußball-Fieber. Normalerweise berechnen sie Investitionsmöglichkeiten, jetzt haben sie mit ihren Modellen die Fußball-WM 2018 simuliert. Die genauen Vorhersagen:

  • Die deutsche Nationalmannschaft macht bei der WM in Russland nach Einschätzung der Schweizer Großbank UBS mit einer Wahrscheinlichkeit von 24 Prozent das Rennen. Das ist der höchste Wert.

    Die deutsche Nationalmannschaft macht bei der WM in Russland nach Einschätzung der Schweizer Großbank UBS mit einer Wahrscheinlichkeit von 24 Prozent das Rennen. Das ist der höchste Wert.

  • Für Brasilien liegen die Chancen auf den WM-Sieg laut der Untersuchung bei 19,8 Prozent. Der zweithöchste Wert.

    Für Brasilien liegen die Chancen auf den WM-Sieg laut der Untersuchung bei 19,8 Prozent. Der zweithöchste Wert.

  • Spanien ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 16,1 Prozent das Team, das am ehesten den Titel holt, wenn es Deutschland oder Brasilien nicht packen.

    Spanien ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 16,1 Prozent das Team, das am ehesten den Titel holt, wenn es Deutschland oder Brasilien nicht packen.

  • Die Three Lions aus England landen im Ranking auf Platz 4, was einen möglichen Titelgewinn angeht. Wahrscheinlichkeit: 8,5 Prozent.

    Die Three Lions aus England landen im Ranking auf Platz 4, was einen möglichen Titelgewinn angeht. Wahrscheinlichkeit: 8,5 Prozent.

  • Langsam gerät ein WM-Sieg auch für große Fußball-Nationen außer Reichweite, was die Wahrscheinlichkeiten betrifft. Für Frankreich wurde eine Wahrscheinlichkeit von 7,3 Prozent errechnet. 

    Langsam gerät ein WM-Sieg auch für große Fußball-Nationen außer Reichweite, was die Wahrscheinlichkeiten betrifft. Für Frankreich wurde eine Wahrscheinlichkeit von 7,3 Prozent errechnet. 

  • Belgien zählt inzwischen regelmäßig zu den Geheimfavoriten auf einen Titelgewinn bei großen Turnieren. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 5,3 Prozent kann man höchstens von Außenseiterchancen sprechen.

    Belgien zählt inzwischen regelmäßig zu den Geheimfavoriten auf einen Titelgewinn bei großen Turnieren. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 5,3 Prozent kann man höchstens von Außenseiterchancen sprechen.

  • Argentinien, der Finalist der WM 2014, schafft es in der Wahrscheinlichkeitsauswertung nur auf Platz 7.

    Argentinien, der Finalist der WM 2014, schafft es in der Wahrscheinlichkeitsauswertung nur auf Platz 7.

  • Auch der amtierende Europameister Portugal wird von den Analysten zurückhalten beurteilt. Chance auf den WM-Sieg: 3,1 Prozent.

    Auch der amtierende Europameister Portugal wird von den Analysten zurückhalten beurteilt. Chance auf den WM-Sieg: 3,1 Prozent.

    fussball_wm_portugal
  • Uruguay wurde in der Fußballgeschichte immerhin auch schon zweimal Weltmeister. Dieses Mal sind die Chancen gering. Erfolgsaussicht: 1,8 Prozent.

    Uruguay wurde in der Fußballgeschichte immerhin auch schon zweimal Weltmeister. Dieses Mal sind die Chancen gering. Erfolgsaussicht: 1,8 Prozent.

  • Die Schweiz ergattern mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,8 Prozent immerhin noch einen Top-Ten-Platz unter den möglichen Weltmeistern.

    Die Schweiz ergattern mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,8 Prozent immerhin noch einen Top-Ten-Platz unter den möglichen Weltmeistern.

  • Ebenfalls 1,8 Prozent Wahrscheinlichkeit auf einen WM-Triumph bekommt Mexiko zugerechnet.

    Ebenfalls 1,8 Prozent Wahrscheinlichkeit auf einen WM-Triumph bekommt Mexiko zugerechnet.

  • Gastgeber Russland hat eine WM-Sieg-Chance von 1,6 Prozent.

    Gastgeber Russland hat eine WM-Sieg-Chance von 1,6 Prozent.

  • Praktisch keine Chance auf den Titelgewinn hat Saudi-Arabien, aber die Schweizer Analysten räumen der Mannschaft immerhin eine Wahrscheinlichkeit von 0,1 Prozent auf WM-Platz 2 ein.

    Praktisch keine Chance auf den Titelgewinn hat Saudi-Arabien, aber die Schweizer Analysten räumen der Mannschaft immerhin eine Wahrscheinlichkeit von 0,1 Prozent auf WM-Platz 2 ein.

  • Aussichtslos sind in den Augen der Experten die Chancen von Panama auf den WM-Titel. Die Zentralamerikaner sind abgeschlagen Letzter in der Wahrscheinlichkeitsrechnung.

    Aussichtslos sind in den Augen der Experten die Chancen von Panama auf den WM-Titel. Die Zentralamerikaner sind abgeschlagen Letzter in der Wahrscheinlichkeitsrechnung.

1954, 1974, 1990, 2014 und 2018?

Nachdem unsere deutsche Nationalelf 2014 in Brasilien im Finale gegen Argentinien den WM-Titel nach Hause geholt hat, könnte es in diesem Jahr wieder so weit sein. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland könnte der fünfte WM-Titel nach Deutschland kommen. Das schätzen die Anlagestrategen der Schweizer Großbank UBS als realistisch ein!

Analysemethoden für die Weltmeisterschaft umgemünzt

Normalerweise berechnen die Analysten der Bank Investitionsmöglichkeiten und Anlagetipps, jetzt aber hat auch die Banker das Fußball-Fieber ergriffen. Der weltgrößte Vermögensverwalter hat seine Simulationsmodelle für den WM-Sieg 2018 verwendet und kam zu dem Schluss, dass Deutschland mit einer Wahrscheinlichkeit von 24 Prozent den Titel holen wird.

Die genauen Vorhersagen zu den Länderplatzierungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, laut der UBS-Studie, seht ihr in unserer Bildergalerie!

Foto: Kay Nietfeld/dpa Fans der deutschen Fußball-Nationalmannschaft jubeln am 15.07.2014 vor dem Empfang des Teams am Brandenburger Tor in Berlin

WM-Finale 2018

Gute Chancen auf den Titel Fußball-Weltmeister 2018 hat nach Deutschland mit einer Wahrscheinlichkeit von 19,8 Prozent Brasilien. Dahinter kommt mit 16,1 Prozent Spanien. Ob die Großbank mit ihrer Studie Recht behalten wird und sich die deutschen Fußball-Fans auch 2018 im siebten Himmel befinden werden, stellt sich beim WM-Finale am 15. Juli 2018 raus.

Mehr zur WM 2018: