27.07.2020 | Nachrichten Verpflichtende Corona-Tests: Das gilt jetzt für Urlauber in Risikogebieten

Urlaubsheimkehrer aus Corona-Risikogebieten müssen künftig verpflichtend einen Corona-Test am Flughafen machen. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn an.

Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten sollen sich künftig auf das Virus testen lassen müssen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, er werde «eine Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten anordnen».

Testungen verfassungsrechtlich zulässig

Nach Einschätzung des Rechtswissenschaftlers Thorsten Kingreen von der Universität Regensburg sind die geplanten Corona-Pflichttests verfassungsrechtlich zulässig. Zwar sei ein Test ein Eingriff in das Recht auf körperliche Unversehrtheit, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. 

«Das Ziel des Infektionsschutzes ist aber legitim und der Eingriff zumutbar.» Auch eine Weitergabe der Kosten an Betroffene, wie sie etwa FDP-Chef Christian Lindner fordert, hält Kingreen für zulässig. «Zumindest Urlaubsreisen unternimmt man ja freiwillig, und wenn der Staat die Kosten trägt, sind am Ende alle als Steuerzahler beteiligt - auch die, die sich gerade keinen Urlaub leisten können.»