23.04.2009 | Welt Billie Joe Armstrong hatte Stress

Billie Joe Armstrong hatte Stress
Green Day bringen ein neues Album heraus. (Bild: Marina Chavez)
Der US-Musiker Billie Joe Armstrong (37) arbeitete mit seinen Bandkollegen bis zur totalen Erschöpfung, um das neue Green-Day-Album «21st Century Breakdown», das im Mai erscheinen soll, fertigzustellen. Dies berichtet das Boulevardblatt «The Sun» in seiner Onlineausgabe.

«21st Century Breakdown» ist das erste Album seit der Platin-Scheibe «American Idiot» vor fünf Jahren. Unter dem Namen Foxboro Hot Tubs hatte das Trio allerdings im letzten Jahr bereits das Album «Stop Drop And Roll!!!» veröffentlicht.

Billie Joe sagte: «Das neue Album hätte uns töten können. Wir haben die Messlatte mit «American Idiot» so hoch gesetzt. Wir alle wurden krank wie die Hunde. Ich war kurz vor einer Einlieferung.»

Der Titel des neuen Albums bezieht sich auf die Bewältigung des modernen Lebens. Es könnte aber auch auf Billie Joes Arbeit als Songwriter hindeuten. «Ich hatte eine Menge schlafloser Nächte, in denen mir etwas einfiel und ich aufstehen musste, um etwas in meinen Blackberry zu tippen.», ergänzte er. (Quelle: ) (Quelle: (dpa) - London ) (Quelle: )