01.04.2009 | Welt Neue Achterbahn im Europa-Park

Neue Achterbahn im Europa-Park
Roland Mack vor der neuen Achterbahn im Europa-Park Rust.
Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park im badischen Rust, hat drei Tage vor dem Start der diesjährigen Saison seine neue Hauptattraktion in Betrieb genommen. In die Achterbahn «Blue Fire Megacoaster» und weitere Attraktionen wurden 50 Millionen Euro investiert.

Es ist die größte Erweiterung seit Bestehen des Parks, sagte Parkchef Roland Mack weiter. Das Gelände wurde von 70 auf 85 Hektar vergrößert. Die 35. Saison des Europa-Parks beginnt an diesem Samstag und dauert bis zum 1. November.

Mit der Erweiterung wurden 35 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, so Mack. Es entstanden unter anderem ein zusätzliches Parkhaus sowie eine neue, 1,6 Kilometer lange Zufahrtsstraße.

Die Achterbahn ist Teil eines neuen Themenbereichs, der Island abbilden soll. Die 1,2 Kilometer lange und 40 Meter hohe Bahn kann 1720 Passagiere pro Stunde transportieren. Der zwölf Tonnen schwere Zug beschleunigt in 2,5 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Zudem verfügt die Achterbahn über einen Looping. Es ist die zehnte Achterbahn in dem 1975 eröffneten Park.

Im vergangenen Jahr zählte der Europa-Park vier Millionen Besucher. Diese Zahl soll auch dieses Jahr erreicht werden. Der Freizeitpark verzeichnet nach eigenen Angaben einen jährlichen Umsatz von rund 250 Millionen Euro. In der Hauptsaison arbeiten dort mehr als 3000 Menschen. (Quelle: ) (Quelle: (dpa) - Rust ) (Quelle: )