10.09.2020 | Welt Neue Reisewarnungen für beliebte Gebiete in Europa: Das gilt jetzt

Das Auswärtige Amt hat weitere Reisewarnungen für europäische Gebiete ausgesprochen. Hier der Überblick:

Foto: Miroslav Lelas/AP/dpa

Das Auswärtige Amt hat weitere Reisewarnungen für europäische Regionen ausgesprochen. Neu betroffen sind Prag, Genf, Dubrovnik oder die Insel Korsika. Zudem wurden bereits bestehende Reisewarnungen für französische Gebiete ausgeweitet. Wegen steigender Infektionszahlen wird jetzt auch vor Reisen nach Korsika sowie in die Regionen Île-de-France, Provence-Alpes-Côte-d’Azur, Auvergne-Rhônes-Alpes, Occitanie und Nouvelle-Aquitaine gewarnt. 

Kostenlose Stornierung möglich

Eine Reisewarnung ist erstmal kein Reiseverbot, hat aber durchaus eine abschreckende Wirkung. Durch eine Reisewarnung haben Urlauber die Möglichkeit die Reise kostenlos zu stornieren. Eine Reisewarnung wird unabhängig von der Einstufung als Risikogebiet ausgesprochen.