11.06.2009 | Welt Poetischer Zirkus zum Auftakt der «Theaterformen»

Poetischer Zirkus zum Auftakt der «Theaterformen»
Die Groupe Acrobatique de Tanger im Theater am Aegi in Hannover.
Hannover (dpa) - Mit der deutschen Erstaufführung des poetischen Zirkusabends «Taoub» ist am Mittwoch in Hannover das internationale Festival «Theaterformen» gestartet.

Vor ausverkauftem Haus erzählten zwölf Artisten aus Marokko mit tänzerischer Akrobatik und in teils schwindelerregenden Höhen Geschichten von menschlichen Begegnungen. Leitmotiv war dabei das Tuch (auf arabisch «Taoub»), das für die sichtbaren und unsichtbaren Verbindungen zwischen Menschen stehen soll. Der französische Regisseur Aurélien Bory rückte die Gegensätze zwischen Moderne und Tradition in den Mittelpunkt. Bis zum 21. Juni sind in Hannover 15 Produktionen aus aller Welt zu sehen.