20.07.2019 | Welt Schwere Luftangriffe im Jemen

Sanaa (dpa) - Jemens Hauptstadt Sanaa ist am Samstag von schweren Explosionen erschüttert worden. Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition griff nach eigenen Angaben mehrere Stellungen und Lager der Huthi-Milizen an.

Ein Kind steht vor einem zerstörten Haus in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa. /XinHua/Archiv
Foto: Mohammed Mohammed Ein Kind steht vor einem zerstörten Haus in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa. /XinHua/Archiv

Sanaa (dpa) - Jemens Hauptstadt Sanaa ist am Samstag von schweren Explosionen erschüttert worden. Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition griff nach eigenen Angaben mehrere Stellungen und Lager der Huthi-Milizen an.

Es habe sich um Luftverteidigungs-Stellungen und ein Depot für ballistische Raketen gehandelt, teilte ein Sprecher der Koalition mit. Augenzeugen berichteten von schweren Luftangriffen in verschiedenen Teilen der jemenitischen Hauptstadt.

Array

Ein Sprecher der Huthis teilte mit, die Rebellen hätten mehrere Drohnenattacken auf eine Luftwaffenbasis in Saudi-Arabien ausgeführt. Der Stützpunkt der saudischen Luftwaffe liegt im Südwesten des Königreichs. Zuvor hatten die USA und Saudi-Arabien angekündigt, dass die USA Soldaten nach Saudi-Arabien verlegen wollen.