17.01.2022 | Welt Tragischer ​Skiunfall: Fünfjährige wird umgefahren und stirbt

Tragisches Ende eines Familien-Urlaubs: Bei einem Ski-Unfall in den französischen Alpen ist ein fünfjähriges Mädchen tödlich verunglückt. Ein 40-jähriger Skifahrer konnte bei seiner Abfahrt nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen. Trotz Reanimationsversuchen starb die Fünfjährige. Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung.

Foto: Alex Cámara EUROPA PRESS / dpa

Drama in den französischen Alpen: Eine Fünfjährige ist auf einer Skipiste in Flaine von einem Mann umgefahren worden und gestorben. Trotz Reanimationsversuchen starb das Mädchen auf dem Weg ins Krankenhaus im Helikopter, wie der Sender France 3 unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Bonneville berichtete.

Skifahrer erfasste das Kind 

Das Kind machte mit seiner Familie Urlaub in Frankreich und nahm dort an einem Skikurs teil. Ein Mann in den Vierzigern fuhr die Fünfjährige demnach am Samstag um, als diese in einer Schlange stand. Er kam mit großer Geschwindigkeit auf sie zu und versuchte vergeblich, auszuweichen, wie France Bleu die Staatsanwaltschaft zitierte. Der Mann kam in Polizeigewahrsam, Untersuchungen wegen fahrlässiger Tötung wurden eingeleitet.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Wie France 3 berichtete, befindet sich der Mann in einem Schockzustand. Das Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr leistete nach dem Unfall demnach gemeinsam mit einem Arzt noch Erste Hilfe. Am Montag soll die Leiche der Fünfjährigen obduziert werden, um die genaue Todesursache festzustellen.