09.10.2020 | Welt Greta, Trump, WFP...? Das ist der Friedensnobelpreis-Gewinner

Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm (WFP). Das gab das norwegische Nobelkomitee am Freitag in Oslo bekannt.

Foto: Berit Roald/SCANPIX NORWAY/dpa

Die UN-Organisation werde damit unter anderem für ihre Bemühungen im Kampf gegen den Hunger sowie ihren Beitrag zur Verbesserung der Friedensbedingungen in Konfliktgebieten ausgezeichnet, sagte die Vorsitzende des Komitees, Berit Reiss-Andersen, bei der Preis-Bekanntgabe.

Die Nobelpreise sind diesmal mit zehn Millionen schwedischen Kronen (rund 950 000 Euro) pro Kategorie dotiert, also mit einer Million Kronen mehr als im Vorjahr. Damals war Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed vor allem für seine Initiative zur Lösung des Grenzkonflikts mit dem Nachbarland Eritrea mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.

Als Favoriten für den Friedensnobelpreis galten neben der Weltgesundheitsorganisation WHO, die Umweltaktivistin Greta Thunberg oder auch US-Präsident Donald Trump. Letzterer soll von skandinavischen Abgeordneten für den Preis vorgeschlagen worden sein.