21.04.2009 | Welt Vier junge Frauen sterben bei Autounfall in Bayern

Vier junge Frauen sterben bei Autounfall in Bayern
Ein Kreuz am Straßenrand. In Bayern starben vier junge Frauen bei einem Autounfall.
Vier junge Frauen im Alter von 17 bis 19 Jahren sind bei einem schweren Verkehrsunfall in Bayern ums Leben gekommen. Die 19-jährige Fahranfängerin hatte gestern Abend nahe Waldkirchen in Niederbayern vermutlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, als sie von einem anderen Auto überholt wurde.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag kam die 19-Jährige dadurch zunächst von der Fahrbahn ab und schleuderte dann mit ihrem Wagen in das entgegenkommende Auto einer 49 Jahre alten Frau. Die Fahrerin und ihre drei jeweils 17 Jahre alten Mitfahrerinnen starben noch an der Unfallstelle, die 49-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Die genaue Unfallursache soll ein Gutachter klären. Unmittelbar vor dem Unfall war die 19-Jährige von einem jungen Mann überholt worden. Der 18-Jährige beobachtete den Zusammenstoß im Rückspiegel seines Autos und hielt dann an. Es sei möglich, dass sich die Frau bei dem Überholvorgang erschreckt und das Steuer verrissen habe, berichtete ein Sprecher der Polizei in Waldkirchen. Die junge Frau landete mit ihrem Auto zunächst rechts im Bankett neben der Staatsstraße und kam so ins Schleudern.

Die beiden Unfallwagen gingen nach dem Zusammenstoß auch in Flammen auf. Der Wagen der 19-Jährigen wurde bei dem Umfall völlig zerstört. Fahrerin und Beifahrerin wurden aus dem Wagen geschleudert, die auf der Rückbank sitzenden beiden 17-Jährigen im Wrack eingeklemmt. Die Rettungskräfte konnten für die vier Mädchen nichts mehr tun, die 49-Jährige kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. (Quelle: ) (Quelle: (dpa) - Waldkirchen ) (Quelle: )