26.07.2020 | Aktionen Indras Freizeithighlights für eure Ferien: Der Eichhörnchenwald

Indra aus dem Guten Morgen Bayern Team verrät euch ihre Freizeittipps für tolle Erlebnisse in den Sommerferien. Hier geht es um den Eichhörnchenwald im Allgäu.

Mit etwas Geduld könnt ihr die Eichhörnchen ganz nah beobachten.

In Fischen im Allgäu leben zwar keine zahmen Fische, dafür sehr zutrauliche Eichhörnchen. Die putzigen Waldbewohner bevölkern hier den sogenannten Eichhörnchenwald und haben ihre natürliche Scheu vor den Menschen ziemlich verloren. Bleibende Augenblicke, den possierlichen Tieren so nahe zu sein!

Eichhörnchen sind wirklich niedliche Tiere. Mit ihrem buschigen Schwanz und den sagenhaften Kletterkünsten leben sie auf den Bäumen unserer bayerischen Wälder. Normalerweise sind sie sehr scheue Tiere, aber hier in Fischen sind sie seit einigen Jahren sehr zutraulich geworden. Sie haben nämlich gelernt, dass die meisten Besucher Leckereien in Form von Nüssen mitbringen. Deswegen fliehen sie nicht mehr vor uns Menschen, sondern hoffen auf steten Nachschub. Aber ihr solltet wissen, dass es den Eichhörnchen gar nicht so gut tut, wenn sie jederzeit an Nahrung kommen, ohne sich anzustrengen. Sie werden fett und träge und springen nicht mehr so schnell durch den Wald. So ist die Gefahr, Opfer von anderen Tieren zu werden, wesentlich größer. Außerdem verderben sie sich durch falsche Nahrung den Magen.

Aber natürlich macht es Spaß, sie mit Futter zu locken. Also bringt gerne etwas mit. Aber es sollten nur Nüsse mit Schale sein. Am besten Hasel- oder Walnüsse, und bitte frei von jeglichen Zusätzen!

Mit diesen Leckereien bewaffnet, wandert ihr dann in den Eichhörnchenwald. Er liegt etwas außerhalb des Ortskerns von Fischen. Dafür überquert ihr den Grundbach und merkt euch den tollen Spielplatz für den Rückweg. Weiter geht’s durch den Kurpark in den Wald.

Jetzt heißt es still sein. Setzt euch auf einen Baumstumpf und beobachtet das rege Treiben. Außer den Eichhörnchen haben mittlerweile jede Menge Vögel die ergiebige Nahrungsquelle für sich entdeckt. Wenn ihr füttern wollt, nehmt einfach eine Nuss auf die ausgestreckte Hand. Mit etwas Geduld kommt ein Eichhörnchen und stibitzt sich den Leckerbissen.

Mehr Infos:

Anfahrt öffentlich: Mit der Bahn bis Fischen

Auto: Fischen liegt direkt an der B19 südlich von Sonthofen im Oberallgäu.

Informationen: Gästeinfo Fischen, Am Anger 15, 87538 Fischen, Tel. 08326/36460, www.eichhoernchenwald-fischen.de

Öffnungszeiten: Frei zugänglich! Nach einer Schlechtwetterperiode, wenn nicht so viele Besucher im Wald waren, sind die Chancen auf gierige Eichhörnchen am größten. Übrigens halten Eichhörnchen Winterruhe!

Preise: Drachenhöhle mit Führung: Erwachsene ab 15 Jahren 10€, Kinder ab 6 Jahren 7€; Flederwisch: ab 6 Jahren 3,50€