10.05.2016 | Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" 2016 Grabenstätt: Serva Transport Systems entwickelt Parkroboter

Die nervige Parkplatzsuche in engen Tiefgaragen könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Dank der Firma Serva Transport Systems aus Grabenstätt in Oberbayern. Denn dort wurde der vollautomatische Parkroboter Ray erfunden, der Autos selbstständig ein- und ausparkt, ohne dass ein Fahrer benötigt wird.

Sie benötigen Javascript um das Video abspielen zu können.Lade Player…

Am Düsseldorfer Flughafen parken bereits zwei Ray Roboter die Autos der Flugpassagiere ein. Am Parkhaus angekommen, muss der Fahrer sein Auto lediglich in eine überdimensionierte Garage fahren, die Handbremse anziehen und das Gepäck ausladen. Auf einem großen Touch Display wird man dann durch die nächsten Schritte geleitet. Am Ende bekommt man ein Parkticket ausgedruckt.

Dann schließt sich das Rolltor und Ray beginnt mit seiner Arbeit.

Zuerst vermisst er jeden Zentimeter des Autos mit modernster Lasertechnik. Eine 360 Grad Kamera fotografiert das gesamte Auto um Kratzer oder ähnliches zu dokumentieren. Dann hebt Parkroboter Ray die Autos an den Reifen an, um sie in eine Parklücke zu fahren. Ray kann auf der Stelle drehen, ist also absolut wendig, er sortiert die Autos auch automatisch nach Abholzeit.

Wenn der Kunde dann wieder landet, stellt Ray schon das Auto bereit. Wartezeiten fallen komplett weg. Auch bei Audi in Ingolstadt werden die Roboter schon eingesetzt. Dort bringen Sie die fertigen Autos auf die entsprechenden Lieferwagen.

Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria"

Bayern ist ein großartiges Land. Das schönste Bundesland der Welt. Hier leben aber auch ganz ganz viele schlaue und geschäftstüchtige Menschen. Unsere Serie "Made in Bavaria" stellt jeden Tag auf ANTENNE BAYERN und hier auf antenne.de Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" vor! 

Zur Übersicht