13.10.2020 | Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" 2020 Earebel aus Buchenberg im Allgäu: Die Mütze, die Musik macht

Die zwei Jungs sind echt „Mächler“, wie man im Allgäu sagt. Didi Hirsch und Manuel Reisacher aus Buchenberg bei Kempten haben das Start-Up-Unternehmen „Earebel“ gegründet. Das stellt Mützen und Stirnbänder mit integrierten Kopfhörern her.

  • Didi Hirsch und Manuel Reisacher aus Buchenberg bei Kempten ist revolutionär und hat es sogar 2016 in die Show "Die Höhle der Löwen geschafft. Mit Erfolg.

    Didi Hirsch und Manuel Reisacher aus Buchenberg bei Kempten ist revolutionär und hat es sogar 2016 in die Show "Die Höhle der Löwen geschafft. Mit Erfolg.

    Foto: Earebel
  • Revolutionär und doch simpel: Sie haben Kopfhörer in Stirnbänder integriert...

    Revolutionär und doch simpel: Sie haben Kopfhörer in Stirnbänder integriert...

    Foto: Earebel
  • ...und in Mützen. Perfekter Sound ohne lästiges Rutschen und Zurechtzupfen!

    ...und in Mützen. Perfekter Sound ohne lästiges Rutschen und Zurechtzupfen!

    Foto: Earebel
  • Das sind die beiden Gründer: Didi Hirsch und Manuel Reisacher.

    Das sind die beiden Gründer: Didi Hirsch und Manuel Reisacher.

    Foto: Earebel
  • Die Jungs haben sich breit aufgestellt: Es gibt sportliche Modelle, die schweißabweisend sind - perfekt für Joggen und andere Outdoor-Aktivitäten - und es gibt aber auch stylische Varianten, die einfach gut ausschauen. 

    Die Jungs haben sich breit aufgestellt: Es gibt sportliche Modelle, die schweißabweisend sind - perfekt für Joggen und andere Outdoor-Aktivitäten - und es gibt aber auch stylische Varianten, die einfach gut ausschauen. 

    Foto: Earebel

Jedes Modell ist individuell

Jeder Kopfhörer, jedes Stirnband hat ein individuelles Design: Es gib sportliche Modelle zum Joggen, die schweißabweisend sind und auch stylische Varianten, die einfach gut ausschauen. Zum Teil werden die Mützen und Stirnbänder vor Ort genäht – in echter Handarbeit.

Keine nervigen Kabel beim Joggen mehr

Die Bluetooth-Kopfhörer sind direkt in den Mützen integriert. Die Kopfhörer werden in Löcher an den Ohren gesteckt, zum Waschen kann man sie einfach rausnehmen. So gibt’s beim Lauftraining keine nervigen Kopfhörerkabel und das Gerät sitzt im Gegensatz zu manchen kabellosen Bluetooth-Kopfhörern bombenfest. Lauter und leise, vor und zurück – der Kopfhörer wird über ein Bedienfeld am Ohr gesteuert.

Auch zum Telefonieren geeignet

Natürlich sind die Kopfhörer wasserfest und können auch zum Telefonieren genutzt werden. Selbst, wenn´s windig ist, ist die Gesprächsqualität immer noch gut. Die Windgeräusche werden gefiltert. Außerdem nimmt man mit den Kopfhörern bewusst noch seine Umgebungsgeräusche wahr. Das erhöht die Sicherheit, weil man beispielsweise hupende Autos noch hört.

2016 Auftritt bei der „Höhle der Löwen“

2016 waren die Jungs von „Earebel“ bei der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“. Investor Ralf Dümmel stieg mit 125.000 Euro ein. Dafür bekam er 30 Prozent der Firma. Dümmel übernahm den Vertrieb und brachte Kontakte für die Produktion der Kopfhörer in China mit.

200.000 Modelle schon verkauft

Die Kopfhörer selbst kommen mittlerweile vom renommierten Hersteller „JBL“ und passen in jedes Modell. Über 200.000 Mützen und Stirnbänder hat Earebel mittlerweile verkauft. Tendenz steigend. Preislich liegen Kopfhörer und Mütze/Stirnband bei circa 70 Euro. 

Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria":

Bayern ist ein großartiges Land. Das schönste Bundesland der Welt. Und, hier leben auch ganz viele schlaue und geschäftstüchtige Menschen. Unsere Serie "Made in Bavaria" stellt jeden Tag auf ANTENNE BAYERN und hier auf antenne.de Erfolgsgeschichten vor - eben made in bavaria

Zurück zur Übersicht