16.10.2020 | Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" 2020 ECOFARIO: Münchner Start-up sagt Mikroplastik den Kampf an

Sebastian Porkert aus Breitbrunn am Ammersee hat einen Filter entwickelt, der Mikroplastik aus dem Abwasser fischt. Dafür wurde er schon mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Jungunternehmen.

  • Zwei der Gründer von ECOFARIO: Sebastian Porkert (l.) und Adrian Scholl.

    Zwei der Gründer von ECOFARIO: Sebastian Porkert (l.) und Adrian Scholl.

    Foto: Janina Laszlo
  • Sie haben einen Filter entwickelt, der Mikroplastik aus dem Abwasser fischt.

    Sie haben einen Filter entwickelt, der Mikroplastik aus dem Abwasser fischt.

    Foto: Janina Laszlo
  • Momentan wirft das Projekt noch nicht viel Geld ab, aber das Gerät ist patentiert. Die erste Anlage läuft im Klärwerk Eching am Ammersee... 

    Momentan wirft das Projekt noch nicht viel Geld ab, aber das Gerät ist patentiert. Die erste Anlage läuft im Klärwerk Eching am Ammersee... 

    Foto: Janina Laszlo
  • ... und soll schon bald in weiteren Kläranlagen und auch bei Industrieunternehmen Mikroplastik aus dem Abwasser filtern.

    ... und soll schon bald in weiteren Kläranlagen und auch bei Industrieunternehmen Mikroplastik aus dem Abwasser filtern.

    Foto: Janina Laszlo

Hoher persönlicher Invest 

Porkert ist einer von vier Gründern des Münchner Start-Up-Unternehmens ECOFARIO und hat mit seinen Geschäftspartnern einen sechsstelligen Betrag in die Mikroplastikfilter-Anlage investiert. Momentan wirft das Projekt noch nicht viel Geld ab, aber das Gerät ist patentiert. Die erste Anlage läuft im Klärwerk Eching am Ammersee und soll schon bald in weiteren Kläranlagen und auch bei Industrieunternehmen Mikroplastik aus dem Abwasser filtern.

Mikroplastik - ein großes Thema 

Wie groß das Thema Mikroplastik ist, zeigt die Statistik: Im Schnitt produziert jeder Deutsche pro Jahr 4 Kilo Mikroplastik. Hauptverursacher zu Hause: Die Waschmaschine. Ansonsten der Reifenabrieb und die Industrie. 

Mikroplastik sogar im bayerischen Bier 

Letztendlich steckt Mikroplastik überall drin: In unserem Trinkwasser, im Honig und sogar im bayerischen Heiligtum: im Bier. Heißt, wir alle nehmen Mikroplastik über die Nahrung auf und das ist am Ende schädlich für die Gesundheit. 

Eine Firma, die unser Wasser sauberer und uns am Ende gesünder macht: ECOFARIO aus München.

Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria":

Bayern ist ein großartiges Land. Das schönste Bundesland der Welt. Und, hier leben auch ganz viele schlaue und geschäftstüchtige Menschen. Unsere Serie "Made in Bavaria" stellt jeden Tag auf ANTENNE BAYERN und hier auf antenne.de Erfolgsgeschichten vor - eben made in bavaria

Zurück zur Übersicht