12.10.2020 | Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria" 2020 Oral-B: Zahnputz-Revolution direkt aus Unterfranken

In fast der Hälfte aller deutschen Haushalte surrt sie mindestens zwei Mal pro Tag im Kampf gegen Karius und Baktus: die elektrische Zahnbürste. Und die allermeisten Exemplare werden im unterfränkischen Marktheidenfeld herstellt - beim Qualitätsführers Oral-B.

Foto: Alexander Borisenko / Adobe Stock

1983 ging's mit dem beweglichen Zahnschrubber los - damals wurden pro Jahr knapp 200.000 Stück produziert. Heute sind es täglich (!) 100.000 Hightech-Produkte.

Auf dem Weg zum perfekten Zahnpasta-Lächeln tüfteln Zahnbürsteningenieure u.a. auch zusammen mit Kunden - fragen immer wieder nach den Putzerfahrungen. In langen streng abgeriegelten Laboren und Produktionslinien montieren die Mitarbeiter - verpackt in Sicherheitsanzügen - die Zahnbürsten von hier für die ganze Welt. "Zähneputzen muss Spaß machen - der Erfolg sofort sichtbar und fühlbar sein", erklären die Entwickler.

Seit August ist jetzt die neueste Entwicklung auf dem Markt: Die Oral-B iO. Das Besondere? Das Modell hat im Gegensatz zum vorherigen Elektromotor einen einzigartigen linearen Magnetantrieb. Die Energie des Magnetmotors wird direkt in die Bürstenspitzen übertragen, wodurch die Zähne noch gründlicher gereinigt werden. Zudem ist der neue Motor deutlich leiser, könnte Zähne also auch nachts im Halbschlaf noch putzen. 

Erfolgsgeschichten "Made in Bavaria":

Bayern ist ein großartiges Land. Das schönste Bundesland der Welt. Und, hier leben auch ganz viele schlaue und geschäftstüchtige Menschen. Unsere Serie "Made in Bavaria" stellt jeden Tag auf ANTENNE BAYERN und hier auf antenne.de Erfolgsgeschichten vor - eben made in bavaria

Zurück zur Übersicht