20.12.2017 | Menschen aus Bayern Menschen aus Bayern - Vom Dönerverkäufer zum ?

Münir hat 14 Jahre lang hart an seinem Traum von einem eigenen Laden gearbeitet, bis er richtig gut gelaufen ist! Und dann hat er ihn…wieder aufgegeben! Das steckt dahinter:

Münir aus Augsburg in Schwaben hat 14 Jahre lang hart an seinem Traum von einem eigenen Laden gearbeitet, bis er schließlich richtig gut gelaufen ist! Und dann hat er ihn… wieder aufgegeben!

Kaum jemand konnte seine Entscheidung nachvollziehen, viele erklärten ihn für verrückt...

Mit 15 beginnt er eine Lehre als Großhandelskaufmann, arbeitet auch im Service. Das macht ihm einfach Spaß. Nach der Lehre mit 19 macht er dann einen eigenen Dönerladen in Landberg am Lech auf. Auch hier macht ihm die Arbeit Spaß, aber es ist ein Knochenjob! 

Münir: "14, 15 Stunden 7 Tage die Woche, eben weil es deins ist - dann willst du es besser machen und noch besser machen und dann hat es einfach kein Ende."

So geht es die nächsten Jahre weiter, auch als er in Augsburg einen neuen Dönerladen aufmacht. Aber die harte Arbeit lohnt sich. 

"Eigentlich war non stop Schlange: morgens, mittags, abends. Man kann schon sagen, dass es DER Dönerladen in Augsburg war." 

Alles läuft gut, die Augsburger lieben Münirs Döner! Dann aber kommt Münir an einen Punkt in seinem Leben, an dem er etwas Grundsätzliches ändern will… langsam schleicht sich ein Entschluss in sein Leben: Der Dönerverkäufer will … kein Fleisch mehr essen!

Er hat sich mit dem Thema lange beschäftigt und für sich viele Gründe gefunden fleischfrei leben zu wollen. Und deswegen will Münir auch  kein Fleisch mehr verkaufen! 

"Ich konnte nicht mehr dahinter stehen und musste den Laden aufgeben. Alle haben mich für verrückt erklärt, aber ich konnte nicht immer zu meinen Mitarbeitern sagen "Macht was euer Herz sagt" und selbst dann todunglücklich dastehen und Fleisch schneiden."

Im eigenen Dönerladen zum Vegetarier geworden.

Münir gibt den Dönerladen auf, nimmt sich eine Auszeit… er arbeitet in veganen Restaurants und bildet sich weiter. Schnell ist klar, dass er mit seiner Frau zusammen einen neuen Laden aufmachen will: Ein veganes Restaurant, in dem die Beiden alles möglich ist, wovon sie überzeugt sind. Mom‘s Table in Augsburg ist geboren! 14 Jahre Dönerverkäufer, jetzt Inhaber eines veganen Restaurants. Viele konnten seine Entscheidung nicht nachvollziehen, aber Münir hat es trotzdem durchgezogen. Münir bereut nichts!

"Dieses Männlein im Ohr, dass dir sagt du musst doch, du hast doch Verpflichtungen - das bringt alles nichts, wenn du unglücklich bist. Wenn ich nämlich 70 bin und dann sage "hätte ich bloß" damals ... Das ist wohl das Schlimmste für jeden Menschen, wenn er erkennt, er hätte damals doch den Mut haben sollen, um das durch zu ziehen."

Münirs Geschichte zum Nachhören:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

Mehr Menschen aus Bayern:

Wir treffen Menschen wie euch in ganz Bayern und sprechen über alles, was euch bewegt... Denn wir sind uns ganz sicher: Jeder Mensch hat eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden!