"Geheimakte Bad Aibling"

2016 passiert eines der schwersten Zugunglücke Deutschlands: Zwei Regionalzüge prallen bei Bad Aibling frontal aufeinander - 12 Menschen sterben. Statt den Schienenverkehr zu regeln, zockt der Fahrdienstleiter ein Handyspiel... Wir öffnen eine neue Geheimakte und beleuchten die Hintergründe des erschütternden Unglücks.

Erstmal in den Trailer hören?!

Bitte aktiviere Javascript um diese Audio-Datei abzuspielen und stelle sicher, dass du einen modernen Webbrowser verwendest.

Der 9. Februar 2016, ein Faschingsdienstag, ist einer der schwärzesten Tage der bayerischen Bahngeschichte. Zwei Personentriebzüge der Bayerischen Oberlandbahn stoßen in der Nähe von Bad Aibling frontal ineinander. 12 Menschen sterben, 89 weitere werden teils schwer verletzt. 2022 jährt sich der Unglückstag zum sechsten Mal.

Doch wie nur kann sich ein solches Unglück ereignen? Inzwischen steht fest: Durch menschliches Versagen. Verantwortlich für den Unfall: Der Fahrdienstleiter, der aufgrund eines Handyspieles abgelenkt war und die falschen Signale setzte.

Bei den Hinterbliebenen bleiben bis heute viele Fragen offen. Was hat sich seit dem Zugunglück in Bad Aibling verändert? Was unternimmt die Deutsche Bahn, um menschliches Versagen auszuschließen und wieso wird kein Warnsystem eingesetzt, das dieses Zugunglück verhindern hätte können?

Die ANTENNE BAYERN-Jung-Journalisten Tina Ledermann und Philipp Allar machen sich auf die Suche nach den Antworten. Dabei haben sie monatelang recherchiert und die Ereignisse von damals nochmals genau untersucht: Es kommen Betroffene, Angehörige und Helfer zu Wort.

Neue Folge!

Geheimakte: Bad Aibling 2 – Was hat die Bahn getan?

Während der Recherche für die Fortsetzung des Podcast hat uns die Realität überholt. Auf tragische Weise ist die Frage beantwortet worden, ob sich so ein Unglück wiederholen kann. Denn... es ist wieder passiert.

Der Frontalzusammenstoß von zwei S-Bahnen bei Schäftlarn nahe München wirft erneut Fragen rund um das Thema Sicherheit im Zugverkehr auf.

Die ANTENNE BAYERN-Jung-Journalisten Tina Ledermann und Philipp Allar konzentrieren sich in dieser Folge auf die Frage: Hat die Deutsche Bahn wirklich alles unternommen, um solche Katastrophen in Zukunft zu verhindern?

Jetzt Podcast-Folgen anhören:

Unsere spannenden "Geheimakte"-Fälle: