Indras Fastenblog: Detox ist das neue Heilfasten

Nach der Völlerei zwischen den Jahren und der ausschweifenden Faschingszeit ist vielen nach Fasten zumute. Doch was muss man dabei alles beachten? Wetterexpertin Indra wagt sich an das Projekt: Sieben Tage Heilfasten. Begleitet sie in ihrem Blog!

Fasten ist Trend! Laut einer DAK Umfrage halten 65% aller Bayern die Fastenzeit für gesundheitlich sinnvoll! Die meisten wollen auf Alkohol verzichten (68%), auf Süßigkeiten (58%), Fleisch (39%), auf Fernsehen (34%), Zigaretten (34%), Internet (23%) und Autofahren (18%). 66 % aller Bayern haben schon mal für längere Zeit auf was verzichtet.

Jetzt will ich das auch mal ausprobieren!

Ich hab schon so viel positives von Freunden und Bekannten übers Fasten oder Detoxen gehört, dass ich beschlossen habe, für sieben Tage zu fasten. 

Ich bin gespannt! Auf die Plätze – fasten – los!!

Vielleicht magst Du mitmachen? Auf was musst Du Dich einstellen?

Grundvoraussetzung ist, dass Du gesund bist, dann kannst Du eine Woche problemlos daheim mitfasten. Sprich das aber vorher unbedingt mit deinem Arzt ab und besuch die Apotheke deines Vertrauens! Stell Dich drauf ein, dass es ein bis zwei Tage echt hart wird. Du wirst frieren, vielleicht Kopfweh bekommen, müde und psychisch vielleicht auch ein bissel angeschlagen und schlecht gelaunt sein. Aber spätestens am dritten, vierten Tag soll sich ein Hochgefühl einstellen, zum Welt abknutschen.

Und wenn wir dann nach 7 Tagen den ersten Apfel essen, soll er zum Ausflippen gut schmecken, so wie noch nie ein Apfel geschmeckt hat.