18.07.2015 | Indras Trendblog Indras Trendblog: Seepferdchen machen!

Jedes 2. Kind kann nicht richtig schwimmen- und jeder 4. Erwachsene! Werden wir ein Nichtschwimmerland?! Krass, oder? Diese zwei Zahlen werdet Ihr sicherlich weitererzählen und nicht vergessen. Diese Nichtschwimmerkatastrophenzahlen stammen übrigens aus einer aktuellen Studie der Deutsche Lebens-Rettungs Gesellschaft (DLRG).

Bisschen Malen - Bisschen Minecraft

Aber auch viele Promis können nicht schwimmen: Bergsteiger Reinhold Messner krackselt zwar die Berge hoch, aber schwimmen kann er nicht. Hollywoodstar Will Smith hat einen Pool, kann aber gar nicht schwimmen oder DJ BOBO! Auch Nichtschwimmer. ABER- es gibt einen neuen Trend, eine tolle Gegenmaßnahme zum „Nicht mehr schwimmen können!“

Trend ist es wieder, Schwimmabzeichen zu machen und sich die guten, alten „Bapperl“ an die Badehose oder Badeanzug zu kleben, wie früher!

Erinnert Ihr Euch noch an die Schwimmabzeichen? Für Anfänger gibt's das Seepferdchen, den Freischwimmer (das ist das runde Abzeichen in Bronze), den Fahrtenschwimmer (das silberne Abzeichen) und den Jugendschwimmer (das goldene Schwimmabzeichen). Einige Schwimmbäder bieten ganz neu jetzt auch den Piraten an, der kommt nach dem Seepferdchen.

Ich weiß noch, wie es sich angefühlt hat, als ich als Kind für meinen Fahrtenschwimmer das erste Mal vom 3 Meter Brett gesprungen bin und mir das Wasser in die Nase gegluckert ist und wie stolz ich war, als ich das Ding dann auf dem Badeanzug hatte.

Das sind Bilder unserer Kindheit, die wir nie vergessen, Schwimmabzeichen machen ist wie Pokal gewinnen!

Wann sollte ein Kind schwimmen lernen? Faustregel: Kann ein Kind ohne Stützräder Fahrrad fahren, sollte es spätestens schwimmen lernen, dann funktioniert Motorik und Körperbeherrschung nämlich schon gut.

Hier findet Ihr Infos, wo Ihr ein Schwimmabzeichen machen könnt. 

Hier noch ein kleiner Ausschnitt aus Findet Nemo für Euch, warum schwimmen toll ist:

Sie benötigen Javascript um das Video abspielen zu können.Lade Player…

Quelle: CrazyRika / YouTube