30.08.2018 | Guten Morgen Bayern Stadionrasen von ANTENNE BAYERN für den FC Frimmersdorf

Der FC Frimmersdorf in Mittelfranken hatte ein saumäßiges Problem: Wildschweine haben über Nacht den Fußballplatz umgepflügt, kicken war nicht mehr möglich. Das wichtige Spiel am Wochenende gegen den Tabellenvierten stand auf der Kippe. Aber ANTENNE BAYERN war bereit: Wir sind bei euch! Wolfgang Leikermoser hat versprochen, bis zum Anpfiff einen Bundesliga-tauglichen Rollrasen zu verlegen. Und so war es auch:

  • <p class="text-center">Neuer Rasen, neues Glück! Der FC Frimmersdorf sagt "1000 Dank an ANTENNE BAYERN! Ohne Euch wäre das definitiv nicht möglich gewesen.&nbsp;Ihr rettet unser Heimspiel und sicherlich auch die nachfolgenden!"</p>

    Neuer Rasen, neues Glück! Der FC Frimmersdorf sagt "1000 Dank an ANTENNE BAYERN! Ohne Euch wäre das definitiv nicht möglich gewesen. Ihr rettet unser Heimspiel und sicherlich auch die nachfolgenden!"

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">ANTENNE BAYERN hat das Krönchen des Fußballvereins&nbsp;wieder gerichtet und auf dem von Wildschweinen verwüsteten Spielfeld&nbsp;waschechten Stadionrasen verlegt</p>

    ANTENNE BAYERN hat das Krönchen des Fußballvereins wieder gerichtet und auf dem von Wildschweinen verwüsteten Spielfeld waschechten Stadionrasen verlegt

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Auf viele siegreiche Spiele hier!</p>

    Auf viele siegreiche Spiele hier!

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Zusammen hatten viele Helfer den Platz bereit gemacht&nbsp;für den neuen Rollrasen! Denn den hatte der&nbsp;<strong>FC Frimmersdorf</strong> in Mittelfranken seit dieser Woche dringend nötig:&nbsp;</p>

    Zusammen hatten viele Helfer den Platz bereit gemacht für den neuen Rollrasen! Denn den hatte der FC Frimmersdorf in Mittelfranken seit dieser Woche dringend nötig: 

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Eine Horde <strong>Wildschweine hatte</strong><strong>&nbsp;</strong>über Nacht den gepflegten Fußballplatz in einen Acker verwandelt.</p>

    Eine Horde Wildschweine hatte über Nacht den gepflegten Fußballplatz in einen Acker verwandelt.

    Foto: Günter Dorsch
  • <p class="text-center">Damit es mit dem <strong>Heimspiel </strong>am Sonntag doch noch klappt, hat ANTENNE BAYERN versprochen: Wir kümmern uns um einen <strong>neuen Rollrasen</strong> für den FC Frimmersdorf.</p><p class="text-center">Und da kommt die Lieferung an!</p>

    Damit es mit dem Heimspiel am Sonntag doch noch klappt, hat ANTENNE BAYERN versprochen: Wir kümmern uns um einen neuen Rollrasen für den FC Frimmersdorf.

    Und da kommt die Lieferung an!

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Letzte Vorbereitungen auf dem Fußballfeld von den Helfern...</p>

    Letzte Vorbereitungen auf dem Fußballfeld von den Helfern...

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Da sitzt schon der prächtige Rollrasen und wartet auf seine neue Funktion!</p>

    Da sitzt schon der prächtige Rollrasen und wartet auf seine neue Funktion!

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Den Rollrasen einspannen und dann Bahn für Bahn verlegen - los geht's!</p>

    Den Rollrasen einspannen und dann Bahn für Bahn verlegen - los geht's!

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Sieht doch schon ganz anständig aus...</p>

    Sieht doch schon ganz anständig aus...

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center"><strong>Zuvor waren alle Versuche umsonst:</strong>&nbsp;Mit vereinten Kräften hatten&nbsp;Vereinsmitglieder versucht, den ramponierten Rasen wieder zusammenzuflicken. Aber es war schnell klar: In diesem Zustand kann das Spiel gegen den SV&nbsp;Walsdorf am Wochenende nicht angepfiffen werden.</p>

    Zuvor waren alle Versuche umsonst: Mit vereinten Kräften hatten Vereinsmitglieder versucht, den ramponierten Rasen wieder zusammenzuflicken. Aber es war schnell klar: In diesem Zustand kann das Spiel gegen den SV Walsdorf am Wochenende nicht angepfiffen werden.

    Foto: Günter Dorsch
  • <p>Dass Wildschweine einen Rasen umpflügen,&nbsp;ist nichts Ungewöhnliches. Die Tiere&nbsp;suchen im Gras&nbsp;nach Leckereien wie Würmern, Käfern, Mäusen, Schnecken und Pilzen.</p>

    Dass Wildschweine einen Rasen umpflügen, ist nichts Ungewöhnliches. Die Tiere suchen im Gras nach Leckereien wie Würmern, Käfern, Mäusen, Schnecken und Pilzen.

    Foto: Günter Dorsch
  • <p>So wird die Fläche vorbereitet, damit der neue Rollrasen ohne Probleme verlegt werden kann.</p>

    So wird die Fläche vorbereitet, damit der neue Rollrasen ohne Probleme verlegt werden kann.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p>Doch bevor der neue Rasen kommt, muss erstmal der alte weg.&nbsp;Mit einem Sodenschneider wird die Fläche, die von den Wildschweinen zerstört wurde, abgeschält.</p>

    Doch bevor der neue Rasen kommt, muss erstmal der alte weg. Mit einem Sodenschneider wird die Fläche, die von den Wildschweinen zerstört wurde, abgeschält.

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Alles vorsichtig vorbereiten...</p>

    Alles vorsichtig vorbereiten...

    Foto: ANTENNE BAYERN
  • <p class="text-center">Und ab auf die Schaufel, das Spielfeld wartet schon...</p>

    Und ab auf die Schaufel, das Spielfeld wartet schon...

    Foto: ANTENNE BAYERN

+++ Sonntag: Das erste Heimspiel auf neuem Rasen +++

Neuer Rasen, neues Glück! Der FC Frimmersdorf sagt: "1000 Dank an ANTENNE BAYERN! Ohne Euch wäre das definitiv nicht möglich gewesen. Ihr rettet unser Heimspiel und sicherlich auch die nachfolgenden!" 

ANTENNE BAYERN hat gemeinsam mit vielen Helfern des FC Frimmersdorf und dem Rollrasenexperten und qualifiziertem Platzwart Bernhard Hack vom Deutschen Fußballbund (DFB) den Stadionrasen der Rollrasenfirma Schwab Rollrasen GmbH auf dem von Wildschweinen verwüsteten Spielfeld waschechten Stadionrasen verlegt. So konnte das Heimspiel am Sonntag wie geplant stattfinden. Auf viele siegreiche Spiele hier! Toi, toi, toi FC Frimmersdorf!

+++ Freitag: Es ist soweit - Der neue Rollrasen wird beim FC Frimmersdorf verlegt +++

Bereit für den neuen Rollrasen: Denn den hat der FC Frimmersdorf in Mittelfranken seit dieser Woche dringend nötig. Eine Horde Wildschweine hat über Nacht den gepflegten Fußballplatz in einen Acker verwandelt. Damit es mit dem Heimspiel am Sonntag doch noch klappt, hat ANTENNE BAYERN versprochen: Wir kümmern uns um einen neuen Rollrasen für den FC Frimmersdorf. Koordiniert werden die Arbeiten vor Ort von Rollrasenexperte und qualifiziertem Platzwart Bernhard Hack vom Deutschen Fußballbund (DFB).

Der FC Frimmersdorf in Mittelfranken hat definitiv kein Schwein gehabt. Der einzige Fußballplatz im Ort – der vor wenigen Wochen erst für 5.000 Euro saniert wurde, ist in der Nacht von Sonntag (26.08.2018) auf Montag von einer Horde Wildschweinen verwüstet worden. Es sieht aus als wären hunderte Maulwürfe gleichzeitig über den Fußballplatz hergefallen.

Jetzt ist der Platz unbespielbar. Niemand weiß, ob der Rasen überhaupt noch dieses Jahr ordentlich anwächst. Ausgerechnet vor dem wichtigen Heimspiel an diesem Sonntag (02.09.2018, 15 Uhr) gegen den Tabellenvierten, den SV Walsdorf.

Der Hilferuf des FC Frimmersdorf

Der Verein hat schon mit einem Rollrasenexperten gesprochen, der aber sagt: „Viel zu teuer!“ Notfalls müsste das Spiel im Nachbarort Vestenbergsgreuth stattfinden. Dann gehen dem FC Frimmersdorf aber die Einnahmen flöten.

Dabei waren die Frimmersdorfer und ihr Vereinsvorstand Günther Dorsch so stolz auf ihren grünen Teppich. Er hat sich bei uns gemeldet, die letzte Hoffnung für den Klub: ANTENNE BAYERN. Der Hilferuf zum Nachhören:

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…

ANTENNE BAYERN sagt dem FC Frimmersdorf: Wir sind bei euch! In Guten Morgen Bayern hat sich Wolfgang Leikermoser auf die Suche gemacht, wie das Spiel am Wochenende doch noch rechtzeitig gerettet werden kann.

Und Leiki hat einen Fachmann gefunden: Günther Schwab mit seiner Rollrasenfirma Schwab Rollrasen GmbH. Nach dem Gespräch mit ihm ist sich Leiki sicher: „Am Sonntag kann der FC Frimmersdorf zu seinem Spiel antreten und zwar auf dem eigenen Platz.“

Sie benötigen Javascript um die Audio-Datei abspielen zu können.Lade Player…