24.04.2017 | Guten Morgen Bayern Der neue Trend: Trinkwasserkugeln – ganz einfach selbst gemacht!

Ein britisches Start-up hatte die zündende Idee – umweltfreundliche Wasserkugeln aus Gelee statt Plastikflaschen: biologisch abbaubar, transportierbar und essbar! Mit nur wenigen Zutaten können Sie diese auch selbst herstellen.

Wir haben es ausprobiert:

Die Erfindung des britischen Start-ops "Ohoo" könnte Wasserflaschen künftig überflüssig machen: Die umweltfreundliche Alternative zu Plastikflaschen besteht aus Seetang und ist vollständig biologisch abbaubar und essbar. Vorbild der Entwickler ist die natürliche „Verpackung“ von Früchten. Das geleeartige Material besteht ausschließlich auch Calcium und Algen, ist also gesundheitlich vollkommen unbedenklich. 

Die Herstellung dieser Trinkwasserkugeln ist sehr einfach und dadurch ebenso günstig. Genauer gesagt ist die Herstellung so einfach, dass sie jeder ganz einfach zuhause herstellen kann. Die wenigen Zutaten, die sie dafür benötigen, können Sie bequem im Online-Handel bestellen.

Hier können Sie Natriumalginat und Calciumlactat bestellen

Kaum zu glauben oder? Wir haben es ausprobiert – und es hat funktioniert! Sehen sie selbst!

So geht's:

  • Schritt 1: Das Natriumalginat in die kleine Schüssel mit Wasser geben, gut verrühren und 15 Minuten warten.

    Schritt 1: Das Natriumalginat in die kleine Schüssel mit Wasser geben, gut verrühren und 15 Minuten warten.

  • Das Wasser und das Natriumalginat mit dem Mixer gut verrühren und 15 Minuten stehen lassen. 

    Das Wasser und das Natriumalginat mit dem Mixer gut verrühren und 15 Minuten stehen lassen. 

  • Das Calciumlactat in die große Wasserschüssel geben und verrühren, bis das Calciumlactat vollständig aufgelöst ist. 

    Das Calciumlactat in die große Wasserschüssel geben und verrühren, bis das Calciumlactat vollständig aufgelöst ist. 

  • Einen Löffel der Natrumalginat-Wasser-Masse in das Calciumlactat-Wasser-Bad geben. Anschließend drei Minuten sanft umrühren. 

    Einen Löffel der Natrumalginat-Wasser-Masse in das Calciumlactat-Wasser-Bad geben. Anschließend drei Minuten sanft umrühren. 

  • Die Kugel vorsichtig aus dem Calciumlactat-Bad nehmen und in klarem Wasser spülen um die Reaktion zu stoppen. 

    Die Kugel vorsichtig aus dem Calciumlactat-Bad nehmen und in klarem Wasser spülen um die Reaktion zu stoppen. 

  • Und fertig ist die Wasserkugel!

    Und fertig ist die Wasserkugel!

Sie haben Lust auf Wasserkugeln bekommen? Probieren Sie es aus!

Tipp: Vor allem mit Kindern macht das Herstellen der Kugeln voll Wasser richtig Spaß! 

Hier gibt's das Rezept zum Ausdrucken!