Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 29.09.22, 20:30 Uhr


Nachts im Süden noch gebietsweise etwas Regen, in Franken lokal Nebel. Am Freitag mehr Wolken als Sonne, aber meist trocken.

Wetter- und Warnlage:
Unter schwachem Tiefdruckeinfluss verbleiben weite Teile Bayerns im Bereich feuchtkühler Luft. NEBEL: In der Nacht zum Freitag und am Morgen in Teilen Frankens streckenweise Sichten unter 150 m. SCHNEE: In den Alpen oberhalb von 1500 m bis Freitagmorgen nochmals 1 bis 5 cm Neuschnee, in Staulagen der Berchtesgadener Alpen vereinzelt etwas mehr.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Freitag im Süden weiterhin viele Wolken und gebietsweise noch Regen mit abschwächender Tendenz. Oberhalb 1500 m Schnee. In Franken bei Auflockerungen später lokal Nebel. Dort örtlich Abkühlung auf 1 Grad und vereinzelt Frost in Bodennähe, unter den Wolken 8 bis 4 Grad.

Am Freitag an den Alpen und im Südosten meist stark bewölkt und örtlich einige Tropfen Regen. Sonst kurze, in Unterfranken auch längere sonnige Abschnitte. Höchstwerte in den Alpentälern um 11, am Untermain bis 16 Grad. Meist schwachwindig, in Franken zum Teil mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Samstag vorübergehend größere Auflockerungen, zum Teil auch klar. Lokal Nebel. In der zweiten Nachthälfte von Nordwesten sich erneut ausbreitende Wolken. Tiefstwerte 8 bis 3 Grad.

Am Samstag überwiegend stark bewölkt. Zunächst in Franken, im Tagesverlauf in den Süden Bayerns ziehender Regen. Nachfolgend einzelne Schauer. Maxima zwischen 10 Grad an den nördlichen Mittelgebirgen und 16 Grad im Umfeld des Inns. Auffrischender, mit dem Regen auch stark böiger Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag viele Wolken und zeitweise Regen oder Schauer, in Alpennähe auch länger andauernder Regen. Minima 12 bis 7 Grad.

Am Sonntag meist wolkenverhangen und häufig Regen, zum Teil schauerartig verstärkt und von vereinzelten Gewittern begleitet. Höchstwerte zwischen Frankenwald und Fichtelgebirge um 12, in Alpennähe zum Teil milde 20 Grad. Mäßiger bis frischer, in Böen zeitweise starker Wind um West. In der Nacht zum Montag sich in den Süden Bayerns zurückziehender Regen, später auch dort nachlassend. Gebietsweise Auflockerungen. Abkühlung auf 11 bis 7 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Dominik Smieskol