Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Sonntag, 01.08.21, 10:30 Uhr


Heute häufig Regen oder Regenschauer, am Nachmittag und Abend vor allem in Franken auch einzelne Gewitter.

Wetter- und Warnlage:
Bayern liegt im Bereich eines langgestreckten Frontensystems, das allmählich südostwärts abzieht. Dahinter strömt deutlich kühlere Meeresluft ein. STARK-/DAUERREGEN: Heute bis zum frühen Abend vom westlichen Alpenrand bis zu den östlichen Mittelgebirgen verbreitet Mengen zwischen 30 und 50 l/qm innerhalb etwas weniger als 24 Stunden. Dabei zum Teil auch um 20 l/qm in wenigen Stunden. Örtlich Gesamtmengen bis 70 l/qm nicht ausgeschlossen. GEWITTER: Heute Nachmittag und Abend in Franken und Schwaben einzelne Gewitter mit lokalem Starkregen (Mengen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit), kleinem Hagel und stürmischen Böen um 70 km/h. WIND/STURM: Heute Mittag zwischen Inn und unterer Donau vereinzelt Böen um 55 km/h aus West. Auf höheren Alpengipfeln vorübergehend Sturmböen um 75 km/h nicht ausgeschlossen.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Mittag und Nachmittag immer wieder Regen oder Regenschauer, in Franken und Schwaben auch einzelne Gewitter. Höchsttemperatur im Allgäu nur 13, sonst 15 bis 23 Grad, am wärmsten am Untermain. Mäßiger, im Südosten sowie generell bei Schauern und Gewittern stark böiger Wind um West. In der Nacht zum Montag besonders zwischen Alpen und Oberpfälzer Wald noch öfter, sonst kaum mehr Regen bzw. Schauer. Tiefstwerte 13 bis 9 Grad.

Am Montag rasch wechselnde Bewölkung. Von Westen wiederholt Schauer und kurze Gewitter. Am meisten Sonne im Alpenvorland, dort insgesamt auch weniger Schauer. Maximal 18 bis 23 Grad. Mäßiger bis frischer und stark böiger Westwind. Bei Schauern bzw. Gewittern Sturmböen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Dienstag zügig abklingende Schauer und oftmals aufklarender Himmel. Lokal Nebel. Frühwerte 13 bis 8 Grad.

Am Dienstag nach freundlichem Beginn rasch neue, teilweise kräftige Schauer und Gewitter. Dazwischen etwas Sonne. Höchstwerte zwischen 19 und 24 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest, bei Gewittern lokal Gefahr von Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch allmählich abklingende Schauer und Gewitter. Vorübergehend größere Wolkenlücken, später von Südwesten gebietsweise erneut etwas Regen. Abkühlung auf 14 bis 9 Grad.

Am Mittwoch sonnige Abschnitte und Wolken im Wechsel. Im Tagesverlauf vermehrt Schauer und einzelne Gewitter. Maximal 20 bis 25 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, vorwiegend um West. In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt. Abklingende Schauer, an den Alpen gebietsweise schauerartiger, anfangs noch gewittriger Regen. Minima 14 bis 10 Grad.

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Ehmann