Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Besserer Sex: So verändert sich die Lust ab 40

Experten beschäftigen sich immer mehr mit der Lust der Frau ab 40. Wir haben die Ergebnisse für euch zusammengefasst.

Liebe Liebe Foto: NDABCREATIVITY/ Adobe Stock

Lange Beziehungen bedeuten wohl oft Flauten im Liebesleben, so wirkt es zumindest im eigenen Umfeld. Experten haben sich mit der Lust der Frau ab 40 auseinandergesetzt. 

Besserer Sex ab 40?

Es mag vielleicht überraschen, aber für viele Menschen beginnt ab dem 40. Lebensjahr eine der aufregendsten Phasen ihres Sexuallebens. Die Kinder sind oft aus dem Haus, was mehr Freiraum und Privatsphäre bedeutet, und das Selbstbewusstsein ist auf einem Höhepunkt, was zu einer entspannteren Einstellung gegenüber dem eigenen Körper und den Wünschen des Partners führt. Zudem haben viele Paare bis zu diesem Zeitpunkt eine tiefe emotionale Bindung aufgebaut, die sich positiv auf die Intimität auswirken kann. Die Erfahrung und das Wissen darüber, was einem selbst und dem Partner gefällt, führen zu einer Qualität des Sexlebens, die durch Offenheit und Experimentierfreude gekennzeichnet ist.

Warum habe ich keine Lust auf Sex?

An sich haben Frauen von Natur aus weniger Sexualhormonrezeptoren, was die geringere Lust auf Sex im Vergleich zu Männern erklärt. Aber tatsächlich gibt es typische Ursachen, die die Lust auf Sex schwinden lassen. Wir haben die Wahrscheinlichsten für euch zusammengefasst. 

  1. Probleme in der Beziehung schlagen auf die Libido.
  2. Psychische Probleme sorgen auch dafür, dass ihr weniger Lust auf Sex habt. 
  3. Hormonelle Verhütung: Tatsächlich kann das bei manchen Frauen die Libido erhöhen, aber auch bei anderen Frauen verringern. 
  4. In den Wechseljahren flacht die Lust ebenfalls ab.
  5. Wenn ihr gerade ein Baby bekommen habt, schwindet ebenfalls das Verlangen nach Sex. 
  6. Zu viel Alkohol fördert auch, dass ihr weniger Lust auf Sex habt. 

Tipps für mehr Leidenschaft

Sexualität ist ein wichtiger Aspekt des Lebens, der nicht an Bedeutung verliert, nur weil man älter wird. Im Gegenteil, Sex im Alter kann genauso erfüllend sein oder sogar noch leidenschaftlicher werden. Hier sind einige Tipps, um die Flamme der Leidenschaft auch im fortgeschrittenen Alter am Brennen zu halten.

  • Kommunikation ist der Schlüssel: Sprecht offen über eure Bedürfnisse, Wünsche und eventuelle körperliche Beschwerden. Ehrliche Gespräche können die Intimität vertiefen und Missverständnisse vermeiden.
  • Zeit nehmen: Ohne den Druck von Arbeit und Familie habt ihr die Möglichkeit, euch mehr Zeit füreinander zu nehmen. Nutzt diese für Zärtlichkeit und um neue Seiten aneinander zu entdecken.
  • Kreativität ausleben: Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Neues auszuprobieren. Ob neue Stellungen, Spielzeuge oder Orte – lasst eurer Fantasie freien Lauf.
  • Gesundheit pflegen: Eine gute körperliche Verfassung ist wichtig für ein aktives Sexleben. Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung können die sexuelle Gesundheit fördern.
  • Hilfe annehmen: Bei Problemen wie Erektionsstörungen oder Trockenheit der Vagina gibt es heute viele Hilfsmittel und Medikamente. Scheut euch nicht, einen Arzt um Rat zu fragen.

Lovesongs

Die schönsten Rock- und Popballaden für große Gefühle.

Gerade läuft: