Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Betrunkener Mann gerät in Gegenverkehr: Drei Verletzte

Ein 27-jähriger Mann ist in Oberbayern mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und hat dort einen Unfall mit drei Verletzten verursacht.

Warndreieck Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Bad Reichenhall (dpa/lby) - Ein 27-jähriger Mann ist in Oberbayern mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und hat dort einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte, darunter der 27-Jährige und sein 24-jähriger Beifahrer, wurden nach Polizeiangaben vom Samstag in Krankenhäuser gebracht. Demnach wollte der 27-Jährige mit seinem Auto auf die Bundesstraße 21 in Bad Reichenhall auffahren. In der Rechtskurve im sogenannten Gablerknoten geriet sein Wagen aus noch unklaren Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal mit dem Kleintransporter eines 52-Jährigen zusammen, wie es weiter hieß.

Feuerwehrleute befreiten den an den Beinen schwer verletzten 52-Jährigen aus dem Fahrzeug. Polizisten stellten beim 27-Jährigen einen Atemalkoholwert von einem Promille fest. Er habe sich einer Blutentnahme unterziehen müssen, zudem sei sein Führerschein sichergestellt worden. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Straßenverkehrsgefährdung.

© dpa-infocom, dpa:240224-99-106292/2

Das könnte dich auch interessieren