Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Bremse mit Gas verwechselt: 71-Jährige fährt in Apotheke

Eine 71-Jährige ist mit ihrem Auto in den Eingang einer Apotheke in Schierling (Landkreis Regensburg) gefahren und hat dabei beinahe einen Mann und seinen fünfjährigen Sohn erfasst.

Polizeifahrzeug Marijan Murat/dpa

Schierling (dpa/lby) - Eine 71-Jährige ist mit ihrem Auto in den Eingang einer Apotheke in Schierling (Landkreis Regensburg) gefahren und hat dabei beinahe einen Mann und seinen fünfjährigen Sohn erfasst. Die Seniorin habe wohl beim Einparken am Mittwoch die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt, teilte die Polizei mit. Daraufhin schoss der Wagen die Treppe hinauf, prallte durch die Türe und blieb im Eingangsbereich stehen.

Ein 33-Jähriger, der mit seinem Sohn gerade die Apotheke verließ, sprang mit ihm zur Seite, wie es weiter hieß. Die beiden wurden zwar nicht vom Auto erfasst, der Mann verletzte sich jedoch beim Sturz leicht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

© dpa-infocom, dpa:240515-99-44361/3

Das könnte dich auch interessieren