Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Durchwachsenes Wetter in Bayern: Morgens nebelig

Wolken, Regen und morgens Nebel: Das Wetter in Bayern wird zum Monatsende durchwachsen. Nur selten setzt sich die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte.

Wetter in Nordbayern Pia Bayer/dpa

München (dpa/lby) - Wolken, Regen und morgens Nebel: Das Wetter in Bayern wird zum Monatsende durchwachsen. Nur selten setzt sich die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte. In Teilen des Freistaats erwartet der Wetterdienst in der Nacht Frost und örtlich Glätte durch gefrierende Nässe.

Am Mittwoch wird es verbreitet stark oder hochnebelartig bewölkt. Im Tagesverlauf kommt laut DWD nur Richtung Unterfranken zunehmend Sonne auf. Die Temperaturen reichen von 6 bis 12 Grad, am mildesten wird es in Mainfranken.

Auch der Schalttag bleibt anfangs oft trüb, gegen Vormittag soll es den Angaben zufolge aber immer öfter auch sonnig werden. Es wird mild mit Temperaturen zwischen 9 und 15 Grad. Am Freitag erwartet der DWD mehr Wolken als Sonne, gebietsweise auch Regen mit Temperaturen zwischen 7 und 13 Grad.

© dpa-infocom, dpa:240228-99-150429/2

Das könnte dich auch interessieren