Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Fürstner löst Schlicke als Fürther Nachwuchschef ab

Die Nachwuchsarbeit ist für Greuther Fürth elementar. An der Spitze wird es einen Führungswechsel geben.

Fußball Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Fürth (dpa/lby) - Die SpVgg Greuther Fürth bekommt einen neuen Nachwuchschef. Der frühere Fürther Profi Stephan Fürstner (36) löst den bisherigen Leiter Björn Schlicke (42) ab, der seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Dies teilte der fränkische Fußball-Zweitligist am Dienstag mit.

Schlicke war vor zwei Jahren Nachwuchschef beim Kleeblatt geworden. Damals war auch Fürstner, von 2009 bis 2015 in Fürth aktiv, zur Spielvereinigung zurückgekehrt und hatte zunächst ein Trainee-Programm im Verein absolviert. Administrativer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bleibt Jürgen Brandl.

«Nach zwei Jahren an der Spitze des Nachwuchsleistungszentrums will ich mich nun neuen Projekten öffnen», begründete Schlicke seinen Weggang. «Ich möchte mich bei Björn ganz herzlich für seine geleistete Arbeit und die Entwicklungen, die er vorangetrieben hat, bedanken», erklärte Sport-Geschäftsführer Rachid Azzouzi. «Wir konnten uns aufgrund der offenen Kommunikation auch schon länger mit der Nachfolge beschäftigen.»

© dpa-infocom, dpa:240514-99-31921/2

Das könnte dich auch interessieren