Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Lkw-Fahrer soll Lenkzeit um Doppelte überschritten haben

In Schwaben hat die Verkehrspolizei einen Berufskraftfahrer erwischt, der seine tägliche Lenkzeit um das Doppelte überschritten haben soll.

Polizei Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Leipheim (dpa) - In Schwaben hat die Verkehrspolizei einen Berufskraftfahrer erwischt, der seine tägliche Lenkzeit um das Doppelte überschritten haben soll. Der 53 Jahre alte Mann hatte versucht, dies mit einer zweiten Fahrerkarte zur Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten zu vertuschen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er soll demnach anstatt der erlaubten 9 Stunden täglich zwischen 16 und 18 Stunden gefahren sein, ohne Ruhezeiten einzuhalten. 

Beamte hatten am Mittwochabend auf einer Rastanlage der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) die Unregelmäßigkeiten bei den Lenkzeiten des Fahrers festgestellt. Nach Angaben eines Polizeisprechers dürften Lkw-Fahrer zweimal wöchentlich maximal eine weitere Stunde hinter dem Steuer sitzen. Der Fahrer gab seinen Verstoß zu und musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen, wie es hieß.

© dpa-infocom, dpa:240404-99-562080/3

Das könnte dich auch interessieren