Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Mit mehr als fünf Kilo Kokain auf A7 erwischt

Nachdem er mit mehr als fünf Kilogramm Kokain auf der Autobahn 7 im Landkreis Ansbach erwischt worden ist, ist ein Mann in Haft gekommen.

Polizei Verkehrskontrolle Armin Weigel/dpa

Feuchtwangen (dpa/lby) - Nachdem er mit mehr als fünf Kilogramm Kokain auf der Autobahn 7 im Landkreis Ansbach erwischt worden ist, ist ein Mann in Haft gekommen. Wie das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch mitteilte, kontrollierte eine Streife den Wagen des 39-Jährigen bereits am 7. Mai auf der Höhe von Feuchtwangen. Das Auto sei daraufhin wegen Unstimmigkeiten genauer durchsucht worden. Dabei fanden die Beamten ihren Angaben zufolge die Drogen.

Der 39-Jährige kam einen Tag wegen des wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Untersuchungshaft, wie eine LKA-Sprecherin sagte. Unstimmigkeiten an Autos können demnach unter anderem bauliche Veränderungen sein. Das genaue Schmuggelversteck nannte das LKA aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Es wird ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:240515-99-39949/3

Das könnte dich auch interessieren