Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Nach Verdacht auf versuchten Totschlag: Neuer Vorwurf

Einem bereits in Untersuchungshaft sitzenden Mann aus Dingolfing wird ein zweites versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen.

Blaulicht Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Dingolfing (dpa/lby) - Einem bereits in Untersuchungshaft sitzenden Mann aus Dingolfing wird ein zweites versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen. Er soll im Dezember einen noch unbekannten Mann schwer verletzt haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Im Januar wurde der 23-Jährige festgenommen, nachdem er vor einer Diskothek in Dingolfing einen 46-Jährigen niedergeschlagen und liegen lassen haben soll. Hierfür wird ihm versuchter Totschlag vorgeworfen. Ein Passant bemerkte den Verletzten.

Im Zuge der Ermittlungen entdeckten Beamte bei der Auswertung sichergestellter Datenträger Hinweise auf eine weitere mögliche Straftat. Demnach soll der 23-Jährige am 10. Dezember zusammen mit einem 17-Jährigen auf dem Parkplatz vor der Diskothek einem Mann mehrere Tritte gegen den Hinterkopf und Schläge ins Gesicht versetzt haben. Das unbekannte Opfer habe schwere Verletzungen erlitten, so die Polizei. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise und zudem den unbekannten Mann, sich zu melden.

© dpa-infocom, dpa:240416-99-696668/2

Das könnte dich auch interessieren