Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Schüller und Freundin Vadlau: Olympia in Marseille

Fußball-Nationalstürmerin Lea Schüller hat ihre Lebensgefährtin bei den Olympischen Spielen quasi vor Ort dabei - wenn diese nicht gerade auf dem Wasser unterwegs ist.

Lea Schüller Sebastian Christoph Gollnow/dpa

Linz (dpa) - Fußball-Nationalspielerin Lea Schüller kann ihr Olympia-Erlebnis unmittelbar vor Ort mit ihrer Lebensgefährtin Lara Vadlau teilen. Die österreichische Spitzenseglerin hat sich ebenfalls für die Sommerspiele in Paris qualifiziert. «Es ist superschön, dass wir es beide geschafft haben. Ihre Wettkämpfe finden in der Hafenbucht von Marseille statt, auch unsere ersten beiden Gruppenspiele gegen Australien und die USA werden wir in Marseille absolvieren», sagte Schüller im Interview des Nachrichtenportals «t-online» (Donnerstag). «Mal schauen, vielleicht kommt es ja dazu, dass wir uns das ein oder andere Mal über den Weg laufen.»

Die Stürmerin vom FC Bayern gilt in der DFB-Auswahl von Horst Hrubesch für Olympia als gesetzt. In 56 Länderspielen hat sie 36 Tore erzielt. Schüller und ihre Mitspielerinnen treffen an diesem Freitag (20.30 Uhr/ARD) in Linz in die EM-Qualifikation auf Österreich. Am Dienstag geht es in Aachen gegen Island weiter.

Schüller sieht Vadlau «sehr, sehr wenig, nur grob 100 Tage im Jahr». Ihre Lebensgefährtin sei viel unterwegs und trainiere hart, um sich bestmöglich auf die Spiele vorzubereiten. «Wir fahren gut damit, dass sich jeder von uns auf seine Ziele fokussiert», erklärte die Münchnerin. «Aber wer weiß, wie die Spiele verlaufen. Vielleicht können wir am Ende in Paris zusammen feiern und uns gemeinsam über eine Medaille freuen.» Vadlau war mit ihrer Teamkollegin Jolanta Ogar mehrfach Welt- und Europameisterin in der 470er-Klasse.

© dpa-infocom, dpa:240404-99-557454/2

Das könnte dich auch interessieren