Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Sturz in die Tiefe: 20-Jähriger stirbt am Watzmann

Ein Bergsteiger ist bei einem Unfall am Watzmann in den Berchtesgadener Alpen ums Leben gekommen. Der 20-Jährige und seine zwei 19 und 24 Jahre alten Begleiter waren im Abstieg von der Südspitze über ein Schneefeld abgerutscht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein Rettungshubschrauber setzt zur Landung an Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Ramsau (dpa) - Ein Bergsteiger ist bei einem Unfall am Watzmann in den Berchtesgadener Alpen ums Leben gekommen. Der 20-Jährige und seine zwei 19 und 24 Jahre alten Begleiter waren im Abstieg von der Südspitze über ein Schneefeld abgerutscht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die dreiköpfige Gruppe aus Rheinland-Pfalz verlor demnach die Kontrolle und stürzte mehrere Hundert Meter über eine steile Felswand ab. Der 20-Jährige aus Thalhausen im Landkreis Neuwied überlebte den Sturz am Mittwochnachmittag nicht. Die beiden anderen Männer wurden leicht verletzt.

Wie es in der Polizeimitteilung weiter hieß, konnten die zwei Begleiter wegen schlechten Handyempfangs erst im weiteren Abstieg einen Notruf absetzen. Der Notarzt stellte dann den Tod des 20-Jährigen fest. Die Begleiter wurden per Rettungshubschrauber ins Tal zurückgebracht. Sie kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Ein Polizeihubschrauber übernahm die Bergung des Leichnams. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

© dpa-infocom, dpa:240404-99-557293/3

Das könnte dich auch interessieren