Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Witz im Ostergottesdienst: Lachender Bischof geht viral

Ein Witz des katholischen Passauer Bischofs Stefan Oster ist zum Internethit geworden. Mehr als 500.000 Menschen schauten sich bis Dienstagmorgen das Video des Bistums Passau auf Youtube an, in dem der Bischof während des Erzählens des Witzes am Ende des Ostergottesdienstes immer wieder selbst in Lachen ausbricht.

Stefan Oster, Bischof von Passau Sven Hoppe/dpa

Passau (dpa/lby) - Ein Witz des katholischen Passauer Bischofs Stefan Oster ist zum Internethit geworden. Mehr als 500.000 Menschen schauten sich bis Dienstagmorgen das Video des Bistums Passau auf Youtube an, in dem der Bischof während des Erzählens des Witzes am Ende des Ostergottesdienstes immer wieder selbst in Lachen ausbricht. Im Hintergrund ist die lachende Gemeinde zu hören. Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet.

Auch in den vergangenen Jahren waren die Osterwitze viral gegangen, die der Bischof anlässlich des Brauchs des Osterlachens zum Besten gegeben hatte.

In dem Witz in dem Gottesdienst am Ostersonntag ging es um eine Frau aus der Stadt, die in den 1920er-Jahren Urlaub im damals noch wenig touristischen Bayerischen Wald machen wollte. In einem Brief an die Gemeinde fragte sie deshalb, ob es ein WC im Dorf gebe. Bürgermeister und Gemeinderat wussten mit der Abkürzung nichts anzufangen und wandten sich an den Dorfgeistlichen. Dieser vermutete, dass es sich um das Waldkapellchen handeln dürfte, das die neumodischen Städter inzwischen mit «C» schrieben.

Im Antwortschreiben hieß es deshalb unter anderem: Das Dorf verfüge selbstverständlich seit über 300 Jahren über ein WC - es gebe dort meist sachkundige Anleitung durch den Pfarrer und zu besonderen Anlässen musikalische Begleitung von der Blaskapelle.

© dpa-infocom, dpa:240402-99-534915/2

Das könnte dich auch interessieren