Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Doncic mit Kunstwerk beim Mavs-Sieg: «Er ist Picasso»

Elf Siege in Serie haben die Houston Rockets vor dem Texas-Duell mit den Dallas Mavricks - dann kommt Doncic. Der Slowene zeigt eine Gala-Vorstellung und verzaubert die Halle mit einem Kunst-Korb.

Houston Rockets - Dallas Mavericks Eric Christian Smith/AP/dpa

Houston (dpa) - Luka Doncic hat die Dallas Mavericks mit einer Gala-Vorstellung zum siebten NBA-Sieg in Serie geführt und im Texas-Duell mit den Houston Rockets einen Zauber-Korb erzielt. Der Slowene kam beim 125:107 auf 7 Rebounds, 12 Vorlagen und 47 Punkte - die spektakulärsten durch einen von unten geworfenen Ball fast von der Drei-Punkte-Linie bei auslaufender Uhr im dritten Viertel. «Er ist Picasso. Gebt ihm einen Pinsel und er macht etwas besonderes. Dieser Wurf war etwas besonderes», sagte Coach Jason Kidd. 

Die Mavericks um den Würzburger Maxi Kleber rückten zwei Wochen vor dem Ende der Hauptrunde in der Western Conference auf Rang fünf und sind nun punktgleich mit den New Orleans Pelicans. Die Rockets kassierten nach zuletzt elf Siegen dagegen wieder eine Niederlage und verloren den Anschluss an die Golden State Warriors auf Rang zehn und den letzten Platz zur Teilnahme am sogenannten Play-In für die Playoffs. Die Warriors um Superstar Stephen Curry bezwangen die San Antonio Spurs mit Ausnahmetalent Victor Wembanyama 117:113.

Bittere Niederlagen gab es auch für die Deutschen Isaiah Hartenstein und Dennis Schröder. Mit den Knicks verlor Hartenstein in letzter Sekunde 112:113 gegen die Oklahoma City Thunder, die damit wieder die Tabellenführung der Western Conference übernahmen und die Playoff-Teilnahme perfekt machten. Die Knicks hatten erst erst am Freitag nach Verlängerung gegen die Spurs verloren und drohen in der Eastern Conference Rang vier noch zu verspielen.

Schröder hat mit den Brooklyn Nets dagegen nur noch theoretische Chancen auf die Playoffs. Im Duell mit seinem Ex-Team, den Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James, verloren die Nets 104:116. Die Mannschaft des deutschen Weltmeister-Kapitäns hat bei noch sieben ausstehenden Partien bereits fünfeinhalb Siege Rückstand auf die Atlanta Hawks auf Rang zehn. 

© dpa-infocom, dpa:240401-99-525806/2

Das könnte dich auch interessieren