Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Gut-Behrami nimmt Shiffrin Führung im Ski-Weltcup ab

Die Schweizerin bleibt die Skirennfahrerin der Stunde. In Andorra gewinnt sie einen Hundertstel-Krimi - und verdrängt dadurch den US-Star von der Spitze des Gesamtklassements.

Führung im Gesamtweltcup Marco Trovati/AP/dpa

Soldeu (dpa) - Die Schweizer Skirennfahrerin Lara Gut-Behrami hat den Riesenslalom in Soldeu gewonnen und US-Star Mikaela Shiffrin die Führung im Gesamtweltcup abgenommen.

Die 32-Jährige kämpfte sich in Andorra durch einen famosen zweiten Lauf noch vom neunten auf den ersten Rang vor und feierte ihren sechsten Sieg in dieser Saison. Zweite wurde die Neuseeländerin Alice Robinson mit nur einer Hundertstelsekunde Rückstand, Dritte die Amerikanerin AJ Hurt (+0,15 Sekunden).

Im Gesamtklassement liegt die formstarke Gut-Behrami jetzt fünf Punkte vor Shiffrin. Die Ausnahmeathletin aus Colorado war in der ersten von zwei Abfahrten im italienischen Cortina d'Ampezzo vor zwei Wochen heftig gestürzt und pausiert seither. Shiffrin hat den Gesamtweltcup bereits fünfmal gewonnen. Gut-Behrami sicherte sich die große Kristallkugel bisher einmal - in der Saison 2015/2016.

Die einzige deutsche Starterin, Emma Aicher vom SC Mahlstetten, schaffte es am Samstag als 32. nicht in den zweiten Durchgang. Am Sonntag steht in Soldeu noch ein Slalom an.

© dpa-infocom, dpa:240210-99-940510/3

Das könnte dich auch interessieren