Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Ryan Gosling: «Bachelorette»-Schauen half für Ken-Rolle

Seine Rolle in «Barbie», die ihm eine Oscar-Nominierung eingebracht hat, bezeichnet Gosling als die «schwierigste Rolle», die er je gespielt habe.

Ryan Gosling Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Los Angeles (dpa) - «Barbie»-Schauspieler Ryan Gosling hat sich eigenen Angaben zufolge für seine Rolle als Ken auch bei der Datingshow «Die Bachelorette» Inspiration geholt. «Ich schaue viel Reality-TV», sagte der 43-Jährige dem US-Magazin «Variety».

Gosling verkörpert in dem Kassenhit «Barbie» von Regisseurin Greta Gerwig und mit Hauptdarstellerin Margot Robbie den Freund der Barbie-Puppe - der ohne Barbie nicht ganz weiß, wer er ist. Auch die «Bachelorette»-Anwärter säßen untätig herum und warteten darauf, dass die Bachelorette sie beachte, erklärte der Kanadier. «Und, ja, sie haben keine andere Aufmerksamkeit als die, die sie ihnen schenkt.»

Die Männer in der Flirtshow würden oft mit nur einem einzigen charakteristischen Merkmal gezeigt, sinnierte Gosling. «Ein Typ ist der Brillenträger. Ein Typ hat den einen Ohrring. Wenn man diese Person herausfordert und dasselbe tut wie sie, würde man ihre Identität verletzen.» Um sich selbst von den anderen Kens im Barbieland abzuheben, habe sein Ken deshalb begonnen, einen Pelzmantel zu tragen.

Seine Rolle, die ihm eine Oscar-Nominierung eingebracht hat, bezeichnete Gosling als die «schwierigste Rolle», die er je gespielt habe. Auch alte Erinnerungen an seine Zeit im «Mickey Mouse Club» hätten ihm für seine Rolle gedient, erzählte Gosling. «Ich konnte mich mit Ken identifizieren und mit dem Bedürfnis, sich selbst zu finden und sich abzuheben.»

© dpa-infocom, dpa:240208-99-915225/3

Das könnte dich auch interessieren