Zum Hauptinhalt springen

Teilen:

Mutmaßlichem Entführer wird Vergewaltigung vorgeworfen

Ein junger Mann aus Baden soll eine Berlinerin entführt und in seiner Heimatregion tagelang festgehalten haben. Das Motiv bleibt zunächst im Dunklen.

Polizisten Marijan Murat/dpa

Offenburg (dpa) - Einem 22-Jährigen, der eine 18-jährige Berlinerin nach Baden-Württemberg entführt haben soll, werden Vergewaltigung und andere Delikte vorgeworfen. Die 18-Jährige habe keine schweren Verletzungen erlitten, die eine stationäre Behandlung nötig machten, sagte ein Sprecher der Offenburger Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur.  

Wo die junge Frau sich aufhält, blieb zunächst offen: «Aus Persönlichkeitsschutzgründen machen wir rund um das Opfer derzeit keine Angaben», teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam auf Anfrage mit. 

Die Ermittler hatten bereits am Montag berichtet, dass die 18-Jährige mutmaßlich von einer Urlaubsbekanntschaft in den Südwesten entführt, mehrere Tage festgehalten und vergewaltigt wurde. Die zuvor vermisste Frau sei am Freitag in einer Wohnung im Schwarzwälder Kinzigtal gefunden worden. 

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Der aus dem badischen Lahr stammende Tatverdächtige sitzt demnach in Untersuchungshaft. Der 22 Jahre alte Deutsche habe keine Vorstrafen, berichtete nun der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Hinweise auf weitere Beteiligte gebe es nicht, hieß es von den Ermittlern. 

Wo genau im Kinzigtal die Frau gefunden wurde, blieb ebenfalls offen. Sie wurde ärztlich untersucht und dann im Polizeipräsidium Offenburg betreut. Ersten Ermittlungen zufolge hatten sich die beiden während eines Urlaubs kennengelernt. Sie verabredeten sich in der Wohnung der 18-Jährigen in Berlin - doch dann verschwand die junge Frau. 

In ihrer Wohnung soll der Tatverdächtige die 18-Jährige mit einer Waffe bedroht und gefesselt haben. Dann sei er mit ihr ins Kinzigtal gefahren und habe sie gegen ihren Willen in einer Wohnung festgehalten. Dort soll er sie mehrmals vergewaltigt haben, hatten die Ermittler am Montag mitgeteilt. Der Tatverdächtige wurde am Ort der Wohnung festgenommen. 

Die Entführung der Berlinerin ist im Südwesten kein Einzelfall. Im vergangenen Juli wurde einem 37-Jährigen vorgeworfen, eine 18-Jährige auf einem Stuttgarter Spielplatz entführt und später mehrfach vergewaltigt zu haben. Laut damaligen Angaben der Polizei hatte der Mann die junge Frau eingeschüchtert und sie in eine Wohnung in Marbach am Neckar gebracht.

© dpa-infocom, dpa:240213-99-974158/2

Das könnte dich auch interessieren